< Zur Mobilversion wechseln >

    Bild: / Text:

7 Tipps, wie deine Urlaubsbräune länger hält

Der Sommer ist schon fast wieder um, damit du aber noch ein bisschen länger was davon hast gilt es die schöne Bräune so lange wie möglich zu konservieren.

Der Urlaub ist vorbei, der Sommer bald auch. Damit du aber noch mindestens bis nächstes Frühjahr nach Erholung aussiehst, gilt es die Sommerbräune bestmöglich zu konservieren. Um deinen Teint also noch lange strahlen zu lassen, sind die Faustregeln: Viel cremen und viel trinken.

Abgesehen davon, gibt es aber noch weitere nützliche Tricks:

 

1. Feuchtigkeit erhalten

Der größte Feind der Urlaubsbräune ist tatsächlich der regelmäßige Erneuerungsprozess. Abgestorbene oder auch trockene Haut fällt ab und damit auch der Sommerteint. Dagegen hilft langfristig natürlich nichts, den biologischen Vorgang aufzuhalten ist nicht möglich. Allerdings kannst du ihn mit der richtigen Pflege verlangsamen. Dabei helfen Feuchtigkeitscremes. Am besten empfiehlt sich eine rückfettende Feuchtigkeitslotion. Die solltest du nach dem Sonnenbad sowieso auftragen, aber auch in den Wochen danach. Wichtig: pH-neutrale, milde Produkte eignen sich am besten. Der ultimative Feuchtigkeitsspender ist aber Aloe Vera. Regelmäßig eingecremt, ist das die beste Pflege für deine Sommerhaut.

   

2. Sonnen ja - aber vorsichtig

Was Mutti schon wusste, gilt auch wirklich: Nicht in die pralle Sonne legen und die Mittagssonne meiden. Auch im Schatten wirst du braun. Es hilft deinem Teint tatsächlich nichts, wenn du statt knackiger Sommerbräune krebsrot wirst. Im Gegenteil: Ein schlimmer Sonnenbrand der sich womöglich noch schält, trägt nicht zur ansehnlichen Hautfarbe bei. 

Das Motto der Behutsamkeit gilt übrigens auch fürs Duschen. Bloß nicht zu heiß, denn das sorgt für trockene Haut und führt am Ende zu dem ungewünschten Pigmentverlust.

 

3. Die richtige Sonnencreme verwenden

Selbst wenn du dich im Schatten sonnst ( ja das geht) solltest du dich eincremen.  Dabei hängt der benötigte LSF von deinem Hauttyp ab. 
Welchen du brauchst, erfährst du hier.

Im Zweifel schadet der höchste Faktor aber sicher nicht.

4.  Bloß keine Peelings verwenden

Peelings solltest du nach deinem Urlaub auf jeden Fall meiden. Das Peeling greift, ob Fruchtsäure oder mechanisch, die oberste Hautschicht an und entfernt abgestorbene Hautzellen. Natürlich nicht ideal, wenn du deine Bräune behalten möchtest. 

 

5.  Farbenfreude hilft

Wenn du schon braun bist und deinen Teint ein bisschen prominenter präsentieren willst, hilft es die richtige Garderobe zu tragen. Gold, Grüntöne, Rot und Gelb unterstützen dein Sommertein maximal. Wer es tragen kann, sollte auch unbedingt zu Weiß oder Silber greifen. Je kontrastreicher, desto besser. 

 

6. Nachbräunen 

Ein bisschen Schummeln ist am Ende doch erlaubt, um deinen Arbeitskollegen im Glauben zu lassen du befändest dich im Dauerurlaub. Entweder besucht man ab und an das Solarium, oder greift zum ungefährlicheren Selbstbräuner. 

 

7. Richtig ernähren

 Wer von außen Feuchtigkeit zuführt, sollte nicht vergessen das auch von Innen zu tun. Viel trinken ist hier der Magic Key. Wasser oder Grüner Tee eignen sich perfekt, um die Haut zu hydrieren. Gesunde und vitaminreiche Kost hilft außerdem, das Hautbild zu verbessern.

 

  • Drucken
Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

Verbleibende Zeichen

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Neue Artikel