< Zur Mobilversion wechseln >
Istanbul

    Bild: Fatih Saribas / Text: Julia Wagner

Perfektes Wochenende in Istanbul

Diesmal reiste miss zum letzten Mal mit Restplatzbörse in eine europäische Stadt und verrät euch hier die besten City-Tipps. Reisewillige und Kurzentschlossene müssen einfach nur weiterlesen. Den Rest haben wir bereits erledigt.

Info

  • Anreise & Unterkunft
    Turkish Airlines fliegt 2x täglich direkt von Wien nach Istanbul. Preise für September gehen ab c.a €230,- los.

    Für einen Aufenthalt bis zu drei Monaten kostet das Visum €15,-. Gezahlt wird nach der Ankunft in Istanbul.

    Der aktuelle Umrechnungskurs : €1 = 2,5 türk. Lira

    Bequemes Transportmittel ist die Straßenbahn. Verkauf werde nur Jetons für einfach Fahrten. Kostet ca. 70 Cent.

    Achtung vor Betrügern! Besonders vor Schuhputzern sollte man sich fernhalten. Die lassen erst gerne die Bürste fallen und wenn man sie dann aufhebt, bieten sie einem an, die Schuhe zu putzen – was dann aber ordentlich kostet.

    Das miss-Team wohnte im Hotel Hypnos. Das kleine Boutiquenhotel liegt im Stadtteil Sirkeci. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie Topkapi-Palast und Hagia Sophia erreicht man bequem zu Fuß. Das Personal ist außerdem sehr hilfreich mit City-Tipps. DZ (inkl. Frühstück) kostet ca. €129,- pro Nacht. www.hypnoshostel.com

    Die gesamte Reise ist buchbar bei restplatzboerse.at

Freitag, 14.00
Was macht man, wenn man in Istanbul ankommt, es 33°C hat und man etwa übermüdet von der Reise ist? Genau, man geht in den Hamam, genauer gesagt das Caglalogu Hamam (Prof. Kazim Ismail Gürkan Caddesi 34). Das Bad stammt aus dem 18. Jahrhundert und ist eines der originalsten der Stadt. Ein türkisches Bad darf man sich nicht wie ein Dampfbad bei uns vorstellen. Es ist viel weniger heiß und super entspannend, auch im Sommer. Ich buche das „Luxustreatment", was soviel heißt wie dass eine türkische „Bademeisterin" mich mit Seife von oben bis unten einschäumt, abrubbelt, massiert und mir zum Schluss sogar die Haare wäscht. Männer und Frauen sind hier übrigens streng getrennt. Der Besucht hat sich gelohnt: Ich bin wieder wach und meine Haut fühlt sich an wie ein Babypopo.

 

Osman Orsal

Osman Orsal

Blaue Moschee

 

16.00
Zu Fuß geht es weiter zur Blauen Moschee (Sultan Ahmet Camii), einem der beeindruckendsten Bauwerke der Stadt. Das Besondere sind die sechs Minarette (sowas findet man nicht mal in Mekka). Passiert ist da nur, weil der Architekt damals „6" (türk. „alti") und nicht gold (türk. „altin") verstanden hat und dem osmanischen Kaiser den falschen Wunsch erfüllte. Es erweist sich von Vorteil, dass ich eine lange Hose und ein Kapuzenshirt dabeihabe. Leicht bekleidet darf man nicht rein.

miss-Tipp: Wer sich gerne Moscheen ansieht, sollte zumindest immer ein Tuch mitnehmen. Macnhmal gibt es aber am Eingang etwas zum Ausleihen. Eine Kollegin, die meinte, im Inneren der Blauen Moschee würde es nach Fußschweiß stinken, hatte im übrigen unrecht. Soooo schlimm war´s nicht... Die Hagia Sophia, das zweite wichtige & sehenswerte Gebäude der Stadt, ist gleich gegenüber: Sie war übrigens früher eine Kirche und erst später eine Moschee. Wer sich nicht gerne lange anstellt, sollte entweder sehr früh (ab 9.00 Uhr) oder sehr spät (ab 17.00 Uhr) vorbeischauen.

 

20.00
Den besten Kebab der Stadt (z.B. mit Pistazien) gibt's im Restaurant Hamdi (Tahmis Caddesi Kalcin Sokak N° 17). Unbedingt in den obersten Stock fahren und nicht im Garten essen. Der Blick über die Stadt ist nämlich fantastisch. Mit Augenaufschlag bekommt man sogar ohne Reservierung einen Tisch! Alternative: die Gegend rund um den Galata-Turm. Hier sitzen Jugendliche auf der Straße, trinken Bier oder tanzen spontan zu türkischer Musik. Gutes Essen gibt's z.B. im Günay Lokanta (Büyükderen Cad. Beytem Plaza N° 20/A). Gleich um die Ecke liegt Istanbuls Antwort auf die Mariahilfer Straße, die Mesrutiyet Caddesi.

 

Weiter geht´s auf Seite 2!

 

  • Drucken
Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

Verbleibende Zeichen

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren
1 Kommentare
Annette.B
10.06.2013 15:13

Mehrere Reisen wert!

Istanbul ist nicht nur eine, sondern mehrere Reisen wert! Auch wenn man an einem Wochenende die Hot Spots der Stadt sehen kann, sollte man sich ruhig einmal mehr Zeit nehmen, um die City zu entdecken. Habe selten so eine beeindruckende und vielfältige Stadt kennen gelernt!


Neue Artikel