< Zur Mobilversion wechseln >
Schottland im Winter

    Bild: Shutterstock / Text:

5 winterliche Orte in Schottland

Die schönsten Spaziergänge in der eindrucksvollen Landschaft von Schottland.

Ein ausgedehnter Spaziergang oder gar eine mehrstündige Wanderung in einer herrlichen Winterlandschaft – was kann es Schöneres geben? Schottland bietet sich als Destination für jene Reisende an, die abgehärtet sind und den rauen Charme der Landschaft genießen wollen. Und die statt Menschenmassen lieber die Ruhe bevorzugen.

Wir verraten euch sieben Winter-Spaziergänge in Schottland, bei denen du den Winter in Schottland von seinen schönsten Seiten erlebst:

 

Rundgang in Edinburgh

Rund eineinhalb Stunden dauert dieser gemütliche Spaziergang auf den Calton Hill in Edinburgh, der schönsten Stadt von Schottland. Los geht es an den „Waverley Steps“ in der Nähe des Waverley-Bahnhofs.

Weitere Infos zum Rundgang.

 

Rund um den Loch Morlich

Shutterstock

Shutterstock

Wenn Schnee auf den Cairngorms-Bergen liegt, ist dieser Rundwanderweg um den Loch Morlich ein wahres Erlebnis – und wenn dann noch die Sonne scheint, kommt man wegen des ständigen Fotografierens nur langsam voran. Sonst dauert die kurze Wanderung knapp zwei Stunden, los geht es am Parkplatz am See.

 

Weitere Infos zum Wanderweg

 

Wanderweg im Wald

 

Einige wunderschöne Winter-Wanderwege sind im Cardrona Forest zu finden: Wir empfehlen den Wallace´s Trail, denn dabei kommt man am Cardrona Tower vorbei. Dauer: rund zwei Stunden.

Infos zum Cardrona Forest.

Wanderkarte des gesamten Gebiets Tweed Valley (pdf)

 

Rundwanderweg am Stac Pollaidh

 

Der Berg Stac Pollaidh ist bei Wanderern das ganze Jahr über beliebt, im Winter ist man meistens für sich alleine. Ein Rundwanderweg startet vom Autoparkplatz beim Berg in der Nähe von Ullapool. Je nach Kondition und Wetter dauert dieser zwei bis vier Stunden (Distanz rund fünf Kilometer). Achtung auf die Schneelage – besser vorab über das Wetter informieren.

Infos zum Wanderweg.

 

Wanderung beim Loch Lomond

Shutterstock Loch Lomond mit Ben Lomond im Hintergrund

Shutterstock Loch Lomond mit Ben Lomond im Hintergrund

Für winterfeste und erfahrene Wanderer ist diese anstrengende Wanderung im Trossachs Nationalpark geeignet: Man ist rund fünf bis sechs Stunden unterwegs, um die zwölf Kilometer lange Strecke zu bewältigen. Diese führt vom Parkplatz in Rowardennan auf den Ben Lomond, von wo man den Ausblick auf den Loch Lomond genießen kann.

Infos zur Wanderung.

Text: Content Agentur Prazak

  • Drucken
Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

Verbleibende Zeichen

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren