< Zur Mobilversion wechseln >

    Bild: / Text:

Das solltest du beim Roller anmieten in Thailand beachten

Die bequemen und bliebten Fortbewegungsmittel in Thailand stellen den Urlauber oft vor eine große Herausforderung. Das musst du beachten, wenn du dir einen Roller mieten willst.

Rollerfahren in Thailand ist großartig – unabhängig die Gegend erkunden, schnell von A nach B kommen, kein Handeln mit unfreundlichen Taxifahrern. Damit du beim Anmieten nicht unnötig draufzahlst, ist hier eine Checkliste von Dingen, die du beachten solltest:

 

1. Auf keinen Fall den Reisepass abgeben

Auf keinen Fall den Reisepass hergeben. Viele Vermieter verlangen den Pass als Einsatz, obwohl das eigentlich illegal ist. Passkopie und eine Kaution von 3000-5000 Baht anbieten und sonst weiter zum nächsten Vermieter. Alternativ im Hotel nachfragen, ob Mietroller organisiert werden können.

 

2. Fotos machen

Bei Übernahme des Rollers von allen (noch so kleinen) Kratzern Fotos machen, am besten unter Beisein des Vermieters. Eine beliebte Abzocke ist es, für kleinste Schrammen – die oft schon beim Verleih vorhanden waren – horrende Summen zu verlangen,  unter dem Vorwand, dass das ganze Teil ausgetauscht werden muss.

 

3. Bremsentest

Vor der Anmietung die Bremsen und Reifen checken. Funktionieren diese nicht einwandfrei, verlang sofort einen anderen Roller. Better safe than sorry!


4. Führerschein mitnehmen

In Thailand solltest du auf keinen Fall ohne Führerschein fahren! Auch wenn dieser von den wenigsten Vermietern verlangt wird. Im Falle eines Unfalls zahlt deine Versicherung sonst gar nichts, und Krankenhauskosten (für dich und alle anderen Beteiligten) gehen schnell den fünfstelligen Bereich

 

5. Good to know

Das Mietmotorrad wird in Thailand – anders als in europäischen Ländern – mit fast leerem Tank vermietet und muss auch vor dem Zurückgeben nicht vollgetankt werden

 

 

 

6. Dem gesunden Menschenverstand vertrauen

Und schlussendlich: Lass deinen gesunden Menschenverstand nicht zu Hause! Fahr niemals ohne Helm, und nicht schneller als 40 km/h. Du weißt nie, wann das nächste Schlagloch kommt, wo plötzlich Sand auf der Straße liegt und ob du schlafenden Hunden ausweichen musst.

 

Übrigens: Touristenvisa für Thailand (werden in der thailändischen Botschaft beantragt) sind bis zum 28.02.2017 gebührenfrei!

  • Drucken
Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

Verbleibende Zeichen

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren