< Zur Mobilversion wechseln >

    Bild: Pixabay / Text:

Diese griechischen Inseln sind ab diesem Sommer leichter erreichbar

Ende März tritt der neue Sommerflugplan der AUA in Kraft: Das sind die wichtigsten Änderungen.

Wer Rhodos, Zakynthos oder Kos liebt, wird sich für den neuen Sommerflugplan der AUA begeistern können: Diese griechischen Inseln werden nämlich regelmäßiger angeflogen, was die Urlaubsplanung erleichtern sollte – speziell für Reisende, die nicht mit einem Veranstalter unterwegs sein möchten.

Der neue Plan der AUA wird ab 26. März umgesetzt, es sollen insgesamt mehr touristische Ziele angeboten werden. Konkret werden vom heimischen Flugunternehmen im Sommer 2017 135 Destinationen in 54 Ländern angeflogen; 15 zusätzliche Flüge gibt es alleine nach Griechenland und Italien.

 

Attraktive Preise in Sicht

 

Wegen der gestiegenen Nachfrage nach der Destination Griechenland – nicht zuletzt wegen der Erholung der dortigen Wirtschaft und der attraktiven Preise – wird öfter nach Rhodos, Heraklion, Zakynthos, Chania, Athen und Kos geflogen.

unsplash Fivos Agerinos

unsplash Fivos Agerinos

Nun geht es bis zu 49 Mal pro Woche zu 17 Destinationen in Griechenland. Aufgestockt werden auch die Flüge nach Catania und Mailand, ab Ende März geht es 99 Mal wöchentlich zu elf Destinationen in Italien. Auch nicht schlecht zu wissen: Skopje in Mazedonien wird mit einem zusätzlichen Flug pro Woche kommenden Sommer in Summe 13 Mal pro Woche angesteuert. 

Zusätzlich wird die AUA ab 10. April sechs Mal pro Woche nach Los Angeles fliegen. Zudem gibt es drei zusätzliche Flüge – das sind dann insgesamt 17 pro Woche – nach Tel Aviv. Kairo wird bis zu elf Mal pro Woche direkt aus Wien angeflogen.

  • Drucken
Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

Verbleibende Zeichen

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren