< Zur Mobilversion wechseln >

    Bild: / Text:

Das bekannte Felsentor auf Malta ist eingestürzt

Das bekannte Wahrzeichen und beliebter Touristenhotspot ist nach heftigen Winden eingestürzt.

Schon nach dem letzten Sturm im Januar war der Einsturz des Wahrzeichens befürchtet worden. Heute gegen 9:40 ist es dann passiert.

Vor den Augen der Touristen ist die Gesteinformation heute Vormittag ins Meer gestürzt. Schuld waren hoher Wellengang und starke Winde, die schon seit Beginn des Jahres dem Fels zusetzten.

Eigentlich hatten Geoglogen noch 2013 vorausgesagt, dass die Felskonstruktion stabil die nächsten Jahrzehnte überstehen wird. Leider haben sie sich damit geirrt. 

 

Statt einer prachtvollen Naturformation bleibt den Einwohnern Maltas nichts außer Schutt.

 

  • Drucken
Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

Verbleibende Zeichen

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren