< Zur Mobilversion wechseln >

    Bild: wikicommons bostjan burger / Text:

Diese unheimliche Höhle in Slowenien solltest du besuchen

Im riesigen Postojna-Höhlensystem in Slowenien fließt sogar ein Fluss.

Für Österreicher leicht erreichbar, liegt in Slowenien ein ganz besonders Naturwunder: Die Höhlen von Postojna sind riesige Tropfsteinhöhlen - so groß, dass sogar ein Fluss auf der untersten Ebene fließt: Die Pivka verschwindet bei Postojna unter der Erde, wo sie gemeinsem mit den Flüssen Rak und Unica das gewaltige Höhlensystem geschaffen hat.

Heute sind die unterirdischen Attraktionen gut erschlossen, es fährt sogar ein Zug in die Höhlen. Rund eine halbe Million Menschen besuchen jährlich die Postojna-Höhlen, zusammen mit der Burg Predjama bilden diese einen Park namens Postojnska-Jama. Diese Burg befindet sich direkt oberhalb der Höhlen und hat zahlreiche, nicht minder unheimliche Gänge im Felsen zu bieten.

wikicommons mark ahsmann

wikicommons mark ahsmann

Ein witziges Detail am Rande: 1915 wurde in den Höhlen sogar ein eigenes Postamt errichtet, damals gehörte das Gebiet noch zu Österreich. 

Die Besichtigung der Höhlen - teils mit dem Zug, teils zu Fuß - kostet knapp 24 Euro und dauert heute eineinhalb Stunden. Wer die Erkundung mit einer Übernachten im Hotel Jama verbindet, zahlt derzeit rund 70 Euro pro Person. 

Höhlen von Postojna

Postojnska jama heißen die Höhlen von Postojna in Slowenien in der Landessprache. Es handelt sich um die zweitgrößten Tropfsteinhöhlen der Welt, in der untersten Ebene der Höhlen fließt der Fluss Pivka. Andere Höhlensysteme sind unter anderem Pivka Jama, Otoska Jama und Planinska Jama. 

  • Drucken
Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

Verbleibende Zeichen

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren