< Zur Mobilversion wechseln >

    Bild: / Text:

Das könnte der flauschigste Ort Japans sein

Fuchsalarm im Zao Fox Village! Hier kommst du den putzigen Waldbewohnern ganz nah.

Insgesamt leben 6 verschiedenen Fuchsarten im Fox Village, darunter japanische Rotfüchse, Silberfüchse und Polarfüchse . Die insgesamt über 100 Tiere dürfen frei über das Gelände tollen und sind verhältnismäßig wild.

Deshalb darfst du sie in ihrem Gehege auch nicht von Hand füttern oder gar streicheln. Auch Essen, baumelnde Schals oder Kameragurte solltest du sicher verstauen. Diese Dinge werden sonst nämlich gerne als Herausforderung zum Hochspringen gesehen! Es gibt aber eingezäunte Bereiche, von denen aus die Füchse gefüttert und sogar gestreichelt werden können.

Besonders schön ist das Zao Fox Village im Winter. Dann sehen die Füchse mit ihrem dichten Winterfell und im dichten Schnee umhertollend nämlich besonders putzig und flauschig aus. Übrigens: In der japanischen Mythologie spielen Füchse eine wichtige Rolle. Viele Japaner schreiben ihnen magische Kräfte zu, und sie gelten als Glücksbringer.

Preis und Erreichbarkeit des Fox Village

Der Eintrittspreis beträgt 1000 Yen, das sind etwa 8,60 Euro. Von der Stadt Shiroishi aus kannst du entweder mit dem Taxi zum Fox Village fahren (ca 4000 Yen und 20 min Fahrzeit), oder den öffentlichen Bus nehmen (ca. 200 Yen und 1 Stunde Fahrzeit) – der Bus fährt allerdings nur Dienstags und Freitags. Außerdem gibt es saisonal einen Shuttlebus zum Fox Village.

  • Drucken
Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

Verbleibende Zeichen

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren