< Zur Mobilversion wechseln >

    Bild: Unsplash / Text:

Alle fahren nach Marokko und wir verstehen total warum

Deshalb ist das Land in Nordafrika derzeit bei Urlaubern so gefragt.

Ägypten, die Türkei und Tunesien: Einst große Sterne am Urlaubshimmel, heuer aufgrund der instabilen politischen Lage und großer Sicherheitsbedenken nur mehr eine Randerscheinung. Die Suche nach Alternativen gestaltet sich häufig schwierig, viele Europäer weichen nach Griechenland, Italien oder Spanien aus, was die Preise in diesen Ländern jedoch in die Höhe treibt. Im Schatten der großen europäischen Urlaubsländer mausert sich jedoch eine andere Destination zum heimlichen Gewinner dieser Saison: Marokko.

Marokko bildet gemeinsam mit Algerien, Tunesien, Libyen und Ägypten die nördliche Grenze des afrikanischen Kontinents und punktet mit vergleichsweise hoher Sicherheit. Durch die Straße von Gibraltar ist das Land mit rund 35 Millionen Einwohnern von Europa getrennt, seine Hauptstadt Rabat wird häufig von Marrakesch und der größten Stadt Marokkos, Casablanca, in den Schatten gestellt.

 

Unfassbare Natur

 

Doch was macht Marokko zu einer so beliebten Urlaubsdestination? Ein guter Grund für eine Reise ist die große landschaftliche Vielfalt des Landes. Küstenregionen, Wüsten und Oasen, dazu eine Vielzahl an Großstädten geben Marokko die Möglichkeit, alle Geschmäcker von Urlaubern zu befriedigen. Es gibt also für jeden Urlauber etwas.

In punkto Religion geht es in Marokko eher gemäßigt zu: Verglichen mit anderen afrikanischen Staaten müssen Frauen sich hier nicht zwingend verschleiern, wenn sie die Straßen Casablancas entlanggehen. Besonders in den größeren Städten hat man hier also kaum ein Problem, der nötige Respekt vor der Kultur und den Sitten ist aber trotzdem zu bewahren.

Marokko bietet aufgrund seiner Jahrtausende alten Geschichte unzählige Sehenswürdigkeiten. So gibt es beispielsweise in Casablanca die prachtvolle Moschee Hassan II., deren Minarett das höchste religiöse Bauwerk der Welt ist.

Rekordhalter ist auch die Universität al-Qarawiyin in Fés – es ist dies die älteste Bildungseinrichtung der Welt. Die Universität spielt eine wichtige Rolle in der intellektuellen und historischen Entwicklung des Islam und wurde 859 n.Chr. gegründet. Außerhalb der Großstädte besticht Marokko vor allem mit seiner atemberaubenden Natur. Ein Tagesausflug von Marrakesch aus würde sich beispielsweise zu den malerischen Ouzoud-Wasserfällen anbieten, wo das Wasser über mehrere Ebenen 110 Meter in die Tiefe stürzt.

Adrenalin-Junkies kommen bei einem Besuch der Todhra-Schlucht ebenso auf ihre Kosten wie Naturliebhaber. Inmitten der Wüstenlandschaft erstreckt sich dieser Canyon mit seinen senkrechten, zum Klettern geeigneten Felswänden 15 Kilometer weit in Richtung Norden. Touren hierhin sind bei vielen Organisationen zu buchen, bei manchen kann der Canyon sogar auf einem Kamel durchquert werden.

 

Booking.com

 

 

Perfekte Badetemperaturen 

 

Wem das Sightseeing irgendwann zu viel wird, der sehnt sich möglicherweise nach Entspannung und ein wenig Abkühlung von der brütenden Hitze die hier im Sommer herrschen kann. Marokko besticht nicht nur durch Kultur, Sehenswürdigkeiten und schöne Städte, sondern auch mit tollen Stränden und Buchten. Besonders empfehlenswert ist die Atlantikküste, wobei hier neben einigen malerischen, kleinen Ortschaften auch schöne Buchten zu finden sind. Zwischen den Städten Agadir und Essaouira gibt es abseits des Tourismus die schönsten Strände, wobei Agadir durch einen acht Kilometer langen Sandstrand und 300 Sonnentage pro Jahr besticht.  

Für alle, denen das noch nicht genug Gründe sind für einen Urlaub: Marokko ist das einzige Land, in dem Ziegen beim Klettern auf Bäumen beobachtet werden können. Was zunächst nach einem schlechten Witz klingt, erfüllt einen sinnvollen Zweck. Die Ziegen finden in der oft kargen Landschaft nicht genug zu fressen und haben es sich daher beigebracht, auf Arganbäume zu klettern. Klingt witzig und ist noch viel witziger anzusehen. Seht selbst in diesem Video:

  • Drucken
Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

Verbleibende Zeichen

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren