< Zur Mobilversion wechseln >

    Bild: dinozzaver / Text: Rafaela Khodai

Für diese bunten Berge musst du unbedingt nach China reisen!

Warum diese Berge im Nordwesten Chinas in verschiedensten Farben schimmern und wo du sie findest

Sie sehen aus, als hätte ein Riese sie in liebevoller Kleinarbeit bemalt – aber sie sind tatsächlich ganz natürlich so entstanden, die Regenbogen-Berge im chinesischen Zhangye Danxia Landform Geological Park. Die geologische Erklärung für die bunten Berge ist recht simpel: Schichten von Sandstein und anderen Mineralien haben sich durch die Erosion im Laufe der Zeit bunt gefärbt und über die Dauer von 24 Millionen Jahren durch die Verschiebung der tektonischen Platten zu einem Gebirge aufgetürmt. Regen und Wind haben spektakuläre Formen aus dem Stein geschnitzt, die das Farbenspiel noch besser zur Geltung bringen.

 

 Rocket Photos

Rocket Photos

 

So erlebst du die Regenbogenberge am besten


Die Zhangye Danxia Landform befindet sich im Nordwesten Chinas, in der Provinz Gansu. Ein guter Ausgangspunkt für eine Tour zu den Regenbogenbergen ist die Stadt Zhangye, die rund 30 Autominuten entfernt ist. Am besten besuchst du die einzigartige Gebirgsformation zwischen Juni und September – da leuchten die Farben aufgrund der starken Sonne und wenig Regens nämlich am kräftigsten.

 

 

Außerdem sind die Temperaturen im Sommer am angenehmsten; in den Wintermonaten wird es extrem kalt. Besonders spektakulär sind Sonnenauf- und Untergänge. Es gibt 4 Plattformen, von denen aus du den besten Blick auf die bunten Felsen hast. Diese sind insgesamt rund 20 Kilometer voneinander entfernt. Es fährt aber ein Bus, der die Plattformen miteinander verbindet.

  • Drucken
Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

Verbleibende Zeichen

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren