< Zur Mobilversion wechseln >

    Bild: Unsplash / Text: Rafaela Khodai

So kommst du am einfachsten auf die Galapagos-Inseln

Paradies für Natur- und Tierfreunde, Schnorchler und Abenteurer: Das sind die Galapagos-Inseln

Die equadorianischen Galapagos-Inseln sind vor allem als der Ort bekannt, der Forscher Charles Darwin zum Aufstellen seiner berühmten Evolutionstheorie inspiriert hat. Tiere, Pflanzen und Landschaft der Galapagos-Inseln sind einzigartig auf der Welt und eine Reise dorthin ist deshalb ein Muss für alle Naturliebhaber.

 

Planung sinnvoll

Was erst einmal vor allem teuer klingt, kann aber für so ziemlich jedes Budget angepasst werden – wenn du weißt, wie du deinen Urlaub am besten planst. Die Galapagos-Inseln werden nur von den ecuadorianischen Städten Quito und Guayaquil aus angeflogen. Im Nationalpark Galapagos angekommen, hast du die Wahl zwischen einer Kreuzfahrt oder einer landbasierten Rundreise.

Jess Kraft

Jess Kraft

 

Gründe für eine Kreuzfahrt

Zeit sparen: Schiffe legen die Distanzen zwischen den Inseln in erster Linie in der Nacht zurück. Du verlierst als keine Zeit damit, von einer Insel zur anderen zu kommen
Unberührte Natur sehen: Viele kleine, unbewohnte Inseln können nur im Rahmen einer Kreuzfahrt erreicht werden, weil sie einerseits zu weit draußen liegen und andererseits die Besucherzahlen stark limitiert sind. Du siehst also garantiert mehr von der Natur, als wenn du allabendlich in dein Hotel zurückkehrst.
Besonderes Urlaubsgefühl: Es hat einen ganz besonderen Flair, diese spektakuläre Inselgruppe mit dem Schiff zu erkunden.

 

 Rafaela Khodai

Rafaela Khodai

 

Gründe für einen landbasierten Aufenthalt

Begrenztes Budget: Leider sind selbst kurze Kreuzfahrten ohne jeglichen Komfort ziemlich teuer. Hingegen gibt es auf der Hauptinsel Santa Cruz, aber auch auf San Cristobal und Isabela günstige Hostels, in denen du auch mit einem Backpacker-Budget auskommst. Auch Tagesausflüge kosten nur einen Bruchteil von Kreuzfahrten mit Übernachtung.
Neigung zum seekrank werden: Das Meer zwischen den Inseln kann ausgesprochen unruhig werden. Wer einen empfindlichen Magen hat, verbringt unter Umständen den Großteil der Überfahrt bei der Toilette – was besonders bei längeren Kreuzfahrten natürlich kein Spaß ist.

 

Fazit

Kannst du es dir allerdings leisten und hast auch keine Probleme mit Seekrankheit, solltest du definitiv versuchen, eine Kreuzfahrt zu buchen. Kreuzfahrten dauern üblicherweise zwischen 5 und 8 Tagen. Bist du zeitlich flexibel, kannst du eventuell Last-Minute-Schnäppchen machen – grundsätzlich wird aber empfohlen, rechtzeitig im Voraus zu buchen.

 

Und wann?

Du kannst die Galapagos-Inseln das ganze Jahr über besuchen. Die Zeit von Juni bis Dezember ist etwas kühler und trockener als von Jänner bis Mai. März und April sind üblicherweise am wärmsten, mit knapp über 30 Grad, und im August und September sind die Temperaturen am niedrigsten.

 

  • Drucken
Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

Verbleibende Zeichen

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren