< Zur Mobilversion wechseln >

    Bild: / Text:

Wusstest du, das auch Spanien Fjorde hat?

Dir ist Norwegen irgendwie zu kalt? Du hast aber trotzdem Lust auf einzigartige Naturerlebnisse? Willkommen in Galizien!

Wer an Spanien denkt, denkt wohl in den seltensten Fällen an die westliche Atlantikküste. Aber Galizien besticht durch raue Schönheit und mildes Klima. Wem die Fjorde in Norwegen also zur überfüllt, das Klima zu kalt und das Wetter zu unbeständig ist, findet in den Rias Baixas & Altas die perfekte Alternative. 

 

 

Im Gegensatz zu den norwegischen Fjorden haben sich diese Meeresarme nicht aus Gletschern gebildet. Sie wurden von rauschenden Flüssen geschaffen, die sich ihren Weg ins Meer gesucht haben. 

 

 

 

Unschlagbarer Vorteil gegenüber Norwegen ist jedoch, dass die Rias Baixas & Altas neben hervorragenden Muschelzuchten auch ein exzellentes Weinbaugebiet sind. Während die Rias Altas das Gebiet zwischen Kap Finisterre und Asturien markieren, gehört alles unterhalb bis zur portugiesischen Grenze zu den Rias Baixas.

 

 

 

Besonders zu empfehlen ist die Erkundung der Landschaft via Kajak oder Mountainbike. Highlights dabei sind die Stadt Pontevedra, die sich perfekt als Ausgangspunkt jeder Tour eignet, sowie die Riesendünen von Corrubedo.

 

 Wer schon einmal in der Gegend ist, sollte sich übrigens unbedingt den größten Fjord Galiziens anschauen. Der Ria de Arousa ist 37 Kilometer lang und immerhin 69 Meter tief. Rundherum erwarten dich dichte Wälder, Wiesen und - Strandbäder. 

  • Drucken
Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

Verbleibende Zeichen

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren