< Zur Mobilversion wechseln >

    Bild: / Text:

8 Gerichte die du probieren musst, wenn du in Peru bist

Peru wird langsam aber sicher zum Star in Lateinamerika. Ein Grund dafür:Das unfassbar gute Essen.

Einmal im Leben nach Peru zu reisen, steht wohl auf der Bucket List der meisten von uns. Machu Picchu, Lamas, alte Inka-Stätten, das Hochland erleben und Höhenkrank werden, und an der Pazifikküste weilen. Peru ist eines der wenigen Länder, die scheinbar alles zu bieten haben was das Fernweh-Herz begehrt. Umso praktischer, dass es auch der ultimative Reisetipp für alle jene ist, die auf Street -Food, exotische Gerichte und Geschmacksexplosionen stehen. Hier sind 11 Gerichte, die so lecker sind, dass du wegen ihnen du unbedingt nach Peru reisen wollen wirst.

 

1. Ceviche

Das Gericht ist in ganz Mittel - und Südamerika populär, richtig gut ist es aber in Peru. Besonders in den Regionen und Orten an der Pazifikküste, kannst du davon ausgehen den besten rohen Fisch deines Lebens zu bekommen. Mariniert ist er mit Limettensaft und Gewürzen.

 

 

 

2. Anticuchos

Das klassische Street-Food Gericht besteht eigentlich aus Rinderherzen. Klingt gar nicht mal so gut. Allerdings hat die peruanische Variante auch die hart gesottenen Innereien-Gegner überzeugt. Einen Versuch ist es allemal wert. 

Ein Beitrag geteilt von La Leña (@lalenapdx) am

 

3. Chupe de Camarones

Besonders beliebt ist diese Suppe in der Pazifikregion. Garnelen, Kartoffeln, Milch und Chili sind die Zutaten und das Ergebnis: MEGA TASTY!

Ein Beitrag geteilt von m (@lapontik) am

 

 

 

4. Rocoto Renello

 Kennst du vielleicht aus der heimischen Küche. Gefüllte Paprika. Allerdings ist die peruanische Variante maximal besser als die von Mama. Warum? Sie besteht aus Rindfleisch, Zwiebeln, Erdnüssen, Rosinen und typischen Gewürzen, In einigen Fällen wird sie mit Käse garniert. Omnomnom.

 

 

 

 

5. Pachamanca

Das klassischste peruanische Gericht ist eigentlich für besondere Anlässe. Es ist nämlich verhältnismäßig aufwändig. Zunächst muss eine Grube ausgehoben werden. Anschließend wird in der Grube Fleisch in Bananenblättern geschmort. Dazu gibt es regional unterschiedliche Beilage, meist jedoch Süßkartoffeln.

 

 

 

6. Cuy chactado

Zugegeben: Meerschweinchen zu essen mutet schon sehr skurril an. Zumindest für Europäer. Allerdings ist Cuy schon seit der Zeit der Inkas ein beliebtes und sehr nahrhaftes Gericht. Man munkelt es schmecke ein wenig wie Kaninchen und sonst recht neutral. 

 

7. Lomo Saltado

Das Gericht aus Rindfleisch und Gemüse wird mit Reis serviert und ist so klassisch, dass man es tatsächlich in fast allen peruanischen Restaurants bekommt. Die Einflüsse der asiatischen Küche sind unverkennbar und machen aus dem Gericht etwas ganz besonderes.

 

8. Papas a la Huancaína

 Wie du sicher schon bemerkt hast, basieren die meisten Gerichte auf Fleisch oder haben zumindest wesentliche fleischliche Anteile. Umso besser, dass diese Vorspeise nun endlich auch Veggie tauglich ist. Kartoffeln mit einer Creme aus Käse und der typische Aji Amarillo Chili, die auch im nächsten Gericht eine Rolle spielt. 

 

 

 

  • Drucken
Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

Verbleibende Zeichen

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren