< Zur Mobilversion wechseln >

    Bild: / Text: Christina Nettek

Wer an diesen einzigartigen Strand möchte, muss sich vorher online anmelden

Ja, das ist kein Scherz. Was es mit diesem Strand auf sich hat und warum er so besonders ist, verraten wir dir hier.

Galicien liegt an der nordwestlichen Küste Spaniens und birgt ein wohlgehütetes Geheimnis. Hier gibt es unberührte Strände, die kaum ein Mensch kennt und nicht oft von Touristen besucht werden. Mitunter einer der schönsten Strände dort ist der „Praia das Catedrais“ – der Strand der Kathedralen. Er befindet sich ganz in der Nähe der Stadt Ribadeo und wird von den galicischen Behörden beschützt und gehütet wie ein wertvoller Schatz.

 

 

Auf diesem besonderen Küstenabschnitt erwartet dich ein atemberaubendes und sehr beeindruckendes Naturspektakel. Hier haben nämlich die unermüdlichen Wellen des Atlantik über sehr lange Zeit hinweg gegen die Klippen gepeitscht, wodurch gigantische Höhlen und Bögen entstanden sind. Diese wirken wiederum wie riesige Kathedralen, die man natürlich nur bei Ebbe und am besten Barfuß betreten und besichtigen kann. Steht man dann davor oder darin, kommt man sich plötzlich sehr klein und absolut überwältigt von dem einmaligen Anblick vor.

 

 

Die Einwohner dieser Region sind sehr stolz auf dieses Naturdenkmal und möchten aus diesem Grund auch verhindern, dass große Touristenmassen diesen Strand überrennen. Deshalb muss man sich vor allem in der Hochsaison (Juli bis September) vorher online kostenlos registrieren und eine Genehmigung beantragen, um diesen wundervollen Strand und diese einzigartige Meeresarchitektur bestaunen zu können. Also, anmelden, Schuhe ausziehen und staunen!

  • Drucken
Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

Verbleibende Zeichen

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren