< Zur Mobilversion wechseln >

    Bild: Shutterstock / Text:

Die schönsten Plätze an Donau und Donaukanal in Wien

Romantisch, schick oder gemütlich: An Donau, Donaukanal und Alter Donau findet jeder das richtige Plätzchen.

Die Donau prägt die Stadt: Was wäre Wien ohne seinen Fluss? Aber nicht nur die Donau selbst, auch der Donaukanal, die Alte Donau (ein Seitenarm) sowie die Neue Donau (ein Entlastungsgerinne zum Schutz gegen Überschwemmungen) sind für die Wienerinnen und Wiener unverzichtbare Bestandteile der Stadt. Und es gibt viele Möglichkeiten, ein paar nette Stunden an diesen Gewässern zu verbringen.

Im Moment sperren überall wieder die Restaurants, Bars und auch die Strandbäder auf. Wir haben einige Tipps zusammengestellt, wo man Wien von seiner besten Seite kennenlernt: 

 

Am Donaukanal

 

Einst die Schmuddel-Ecke von Wien, haben sich die Ufer des Donaukanals gemausert:  Dort findet man schicke Lokale, Sandstrände, Bars und gute Musik. Besonders beliebt ist die Strandbar Hermann, ein absoluter In-Treffpunkt für Wien. Ferien-Feeling kommt etwa am Tel Aviv Beach auf. Bekannt ist auch das Badeschiff am rechten Ufer, gleich beim Schwedenplatz. Dort findet man mit dem Motto am Fluss auch ein tolles Lokal - im Sommer ist eine frühe Reservierung unbedingt zu empfehlen.  

Shutterstock

Shutterstock

 

An der Donau

 

An der Donau liegt das Hilton Danube, das in einem ehemaligen Getreidespeicher aus der Kaiserzeit untergebracht ist - in dem Hotel kann man auf der Terrasse die vorbeifahrenden Schleppschiffe beobachten. Ein Spaziergang entlang der Donau - etwa von der Reichsbrücke aus - können wir nur empfehlen. 

 

An der Alten Donau

 

An der Alten Donau findet man Strandbäder, Bootsverleihe, Restaurants und sonnenhungrige Wiener. Empfehlenswert ist hier das urtypische "Zur Alten Kaisermühle," das unter anderem Grillspezialitäten zu bieten hat. Auch das Strandgasthaus "Birner" bietet Deftiges und Flüssiges. Das beliebte "Strandcafe" hingegen wird derzeit umgebaut und eröffnet erst im Herbst wieder. Herben Stadtbad-Charme bietet beispielweise das Strandbad Alte Donau.

 

An der Neuen Donau

 

Die sogenannte Donauinsel liegt zwischen der Donau und der Neuen Donau, einem Entlastungsgerinne, das in den 1970ern zum Schutz vor Überschwemmungen errichtet wurde. Auf der "Insel" findet jährlich das bekannte Donauinselfest statt. Früher war die "Copa Cagrana" bei der Reichsbrücke eine beliebte Partymeile, ist aber in den letzten Jahren leider etwas heruntergekommen - nun wird unter dem Stichwort "Copa Beach" ein neuer Versuch unternommen, die Gegend zu beleben.

Für Freizeitaktivitäten wie Schwimmen oder Radfahren ist die Insel dennoch zu empfehlen. Eine nette Location ist die Strandbar wake_up bei der Donaustadtbrücke, gleich bei der U2-Station. Bei der Steinspornbrücke befindet sich das "Himmel und Wasser" mit einer schönen Terrasse.

  

  • Drucken
Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

Verbleibende Zeichen

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren