< Zur Mobilversion wechseln >

    Bild: Shutterstock / Text:

Air Berlin fliegt nicht mehr nach Mallorca

Die bekannte und zuletzt starkt kriselnde Fluggesellschaft gibt eine ihrer ältesten Routen auf.

Wie "Die Welt" berichtet, überarbeitet Air Berlin ihren Flugplan für Sommer 2017 stark und verzichtet auf ihre Südeuropa-Routen. Damit landet die Fluggesellschaft im kommenden Jahr auch nicht mehr auf der beliebten Ferieninsel.

Ein scheinbar hochkompliziertes Konstrukt aus diversen Geschäftsübertragungen soll der angeschlagenen Fluglinie noch einmal helfen und ist Grund für die Aufgabe der Strecke. Air Berlin verkauft ihre Mittelstreckenflüge nach Südeuropa an ihren Aktionär Ethiad, der jetzt schon 30% an Air Berlin hält. Dabei werden die Strecken nach Mallorca, aber auch in die Türkei auf die Schwestergesellschaft Niki übertragen und nicht mehr von Air Berlin selbst geflogen. Ausgenommen von der Umverteilung soll laut "Welt" nur Italien sein. Passagiere die bereits einen Flug gebucht haben und betroffen sind, sollen rechtzeitig informiert werden. Insgesamt fliegt Air Berlin von Deutschland, Österreich und der Schweiz wöchentlich 150 mal nach Mallorca.

Neue Airline geplant

Wie "Die Welt" weiter berichtet, steht hinter dem Verkauf scheinbar der Plan eine neue Fluglinie zu gründen. Beteiligt wären TUI/Tuifly, Air Berlin/Niki, Etihad und eine noch unbekannte österreichische Stiftung. Die Airline soll ihren Sitz in Wien haben und ab April mit ca. 60 Flugzeugen starten. Weiterhin werden Reststrecken mit geliehenen Flugzeugen von Lufthansa und eurowings geflogen, außerdem tauscht Air Berlin mit Niki die Flugmodelle. Auch um weiter Kosten einzusparen, denn der Verlust von 317 Millonen Euro im vergangenen Jahr macht dem Unternehmen schwer zu schaffen.

  • Drucken
Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

Verbleibende Zeichen

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren