< Zur Mobilversion wechseln >

    Bild: / Text:

Hier droht dir in Skikleidung eine Anzeige

Der Skiort Ischgl greift nun hart durch: Wer hier nach 20 Uhr in Skikleidung und mit Ausrüstung gesehen wird, dem droht Bußgeld und Anzeige.

Um sein Partyimage loszuwerden, greift dieser Skiort nun hart durch. Eine eigens angestellte Securityfirma sorgt dafür, dass feierwütige Touristen und Besucher sich vor dem Gelage von ihrer Skikleidung trennen.

Ischgl in Tirol ist bislang aber der einzige Skiort der sich traut so hart durchzugreifen. Wer hier nach 20 Uhr mit Skikleidung und Ausrüstung im Dorf "erwischt wird", dem droht eine Strafe von mindestens 25 €  maximal jedoch 2000€ und eine Anzeige. 

Wie "Die Welt" in ihrem Video zeigt, unterrichtet ein Schild im Ort die Besucher von der neuen Regelung. So soll das Verletzungsrisiko für Besucher und der Lärmpegel für die Anwohner minimiert werden.
Wer betrunken mit Skiern und Stöcken unterwegs ist läuft Gefähr, nicht nur sich sondern auch andere Gäste zu verletzen. 

Das Verbot gilt von 20. November bis 5. Mai von 20 bis 6 Uhr im Ortszentrum. Neben dem „Gehen mit Hartschalenschuhen“ ist auch das „offene Tragen von Skiern, Skistöcken und Snowboards“ verboten. Wer später vom Après-Ski kommt, „muss von nun an ein Taxi bestellen.“ so wird der örtliche Bürgermeister zitiert. 

 

  • Drucken
Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

Verbleibende Zeichen

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren