< Zur Mobilversion wechseln >

    Bild: Unsplash / Text:

Wie sauber die Kabinenluft im Flugzeug wirklich ist

DIE EASA hat zwei Studien durchgeführt, um die Qualität von Kabinenluft im Flugzeug auf Schadstoffe zu überprüfen. Mit überraschendem Ergebnis.

Besonders in Flugzeugen ist die Qualität der Kabinenluft enorm wichtig. Schadstoffeintritt oder giftige Dämpfe sollten möglichst vermieden werden. Noch beängstigender als der Gedanke tausende Meter hoch in der Luft zu fliegen ist nur, das mit gesundheitsgefährdenden Stoffen in der Atemluft zu tun.

Die "European Authority in Aviation Safety" hat sich daher im vergangenen Jahr mit der Qualität der Luft in Flugzeugen befasst. Dabei wurde zunächst nach einer geeigneten Erhebungsmethode gesucht, um tatsächlich aussagekräftige Ergebnisse erzielen zu können. 
Zwischen Juli 2015 und Juli 2016 wurde dann die Luft in 69 Flugzeugen getestet. Die Messgeräte wurden sowohl im Cockpit, als auch im Passagierraum angebracht.

Das Ergebnis überrascht: Die Luft in den überprüften Flugzeugen war teilweise sogar besser als in herkömmlichen geschlossenen Räumen mit Menschenansammlungen, wie Büros, Kindergärten oder Schulen. Laut EASA wurden dabei keine Grenzwerte überschritten. 

Welche Airlines an der Überprüfung teilgenommen haben wurde allerdings nicht angegeben. Lediglich die getesteten Flugzeugtypen sind bekannt: Dabei handelt es sich zum einen um Boeing 787 mit elektrischem Kompressor und Flugzeuge mit Motorenlüftungsanlage. Der genaue Bautyp ist hier jedoch nicht genannt worden.

 

Quelle: Web.de

  • Drucken
Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

Verbleibende Zeichen

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren