< Zur Mobilversion wechseln >

    Bild: Unsplash/Everton Vila / Text: Rafaela Khodai

Wie du die Chancen erhöhst, im Urlaub die Liebe deines Lebens zu finden

Es muss nicht immer Tinder sein! Hier sind fünf Wege, wie du dem/der Einen auf Reisen begegnen könntest.

Zu Hause triffst du immer nur die gleichen Leute, und niemand davon kommt auch nur annähernd in die Nähe deines Herzens? Höchste Zeit, deinen Jagdradius etwas zu erweitern und im nächsten Urlaub nach der potenziellen Liebe deines Lebens (oder zumindest nach einem unvergesslichen Urlaubsflirt) Ausschau zu halten! Hier sind fünf Möglichkeiten, wie du dem/der Einen auf Reisen begegnen könntest.

 

Mach einen Sportkurs

Segeln oder Surfen lernen, Tauchkurs oder Beachvolleyballturnier: Bei all diesen Aktivitäten lernst du ganz easy neue Leute kennen, mit denen du zumindest schon mal ein gemeinsames Interesse teilst. Da ist es mehr als einfach, mit dem potenziellen zukünftigen Partner ins Gespräch zu kommen.

 

Geh in eine lokale Bar

Ob sexy Local oder cooler Reisender: du triffst ihn/sie auf jeden Fall beim abendlichen Drink in der nächsten Bar. Extra-Bonus: Wer sich erst ein bisschen Mut antrinken muss, sitzt direkt an der Quelle.

 

Mach Freiwilligenarbeit

Waisenhäuser, Tierheime, Zoos und Umweltschutzorganisationen, aber auch Hostels und Farmen auf der ganzen Welt suchen laufend nach Volontären. Wer keinen vollständigen Voluntär-Aufenthalt einplanen möchte, kann oft auch nur für einen Tag oder wenige Stunden aushelfen – und könnte dabei durchaus „den/die Richtige/n“ treffen. Ein soziales Bewusstsein hat er/sie schon mal!

 

Mach bei einem Stadtrundgang mit

In zahllosen Städten gibt es kostenfreie Stadttouren, die auf Spendenbasis funktionieren, von Studenten durchgeführt werden und in erster Linie auf junge Reisende und Backpacker ausgerichtet sind. Nie war es leichter, dem süßen Gehnachbarn beim nächsten Fun Fact ein Lächeln und ein „Hast du das gewusst?“ zuzuwerfen!

 

Lass dir von den sozialen Medien helfen

Wenn du auf Reisen bist, kennst du niemanden in der Gegend? Blödsinn! Wer ein kurzes Facebook-Update im Stil von „Ich bin diese Woche in Barcelona, wer noch?“ postet, wird überrascht sein, wie viele Freunde und Freunde von Freunden zeitgleich in der Gegend sind. Und da könnte doch auf jeden Fall der potenzielle zukünftige Lebenspartner dabei sein, oder?

  • Drucken
Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

Verbleibende Zeichen

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren