< Zur Mobilversion wechseln >

    Bild: / Text:

Check: Was du wirklich ins Handgepäck mitnehmen darfst

Antworten auf die wichtigste Frage vor der Flugreise.

Du steht kurz vor der lange ersehnten Reise, der Koffer ist fertig gepackt und du kannst es kaum erwarten, endlich den Alltagsstress hinter dir zu lassen und am Strand zu relaxen. Nur noch das Handgepäck muss noch vorbereitet werden. Dabei taucht immer diese wichtige Frage auf: Was darf eigentlich alles ins Handgepäck und was nicht?

 

Ab ins Handgepäck:

 

Kleidung: Bezüglich Kleidung gibt es keine Sicherheitsvorschriften, es sei denn, man transportiert Stahlkappenstiefel, diese müssen durch ein Röntgengerät kontrolliert werden.


Elektronische Geräte: Smartphones, Tablets, Laptops und andere elektronische Geräte sind grundsätzlich erlaubt. Herkömmliche Batterien und Akkus sind erlaubt. Ebenso Powerbanks, allerdings maximal 2 pro Passagier, mit max. 100 Wh.


Flüssigkeiten: Dürfen im Handgepäck mitgeführt werden, solange sie die maximale Größe von 100 ml nicht überschreiten und sie in durchsichtigen, wiederverschließbaren Plastikbeuteln mitgeführt werden. Allerdings nicht unendlich viele. Die Maximalmenge beträgt 1 Liter, aufgeteilt in jeweils 100 ml Packungen. 

Dasselbe gilt für jede Substanz in flüssiger Form, auch Brotaufstrich oder Joghurt.  


Duty-Free-Artikel: Artikel, die man im Duty-Free Shop kauft, dürfen die maximale Größe von 100 ml überschreiten. Sie müssen jedoch ebenfalls in einem speziellen Plastikbeutel eingepackt sein.


Medikamente: Medikamente, die während des Flugs benötigt werden, dürfen im Handgepäck eingepackt sein und müssen sich auch nicht in einem Plastikbeutel befinden.
Baby- und Spezialnahrung: Baby- und Spezialnahrung dürfen ebenfalls außerhalb des Plastikbeutels im Handgepäck mitgenommen werden.


Kosmetik: Sprays, Dosen, Cremes, Duschgels und Lip Gloss sind wie Flüssigkeiten zu handhaben. Bis 100 ml einzeln verpackt sind sie erlaubt.
Einmalrasierer und Nagelscheren dürfen mit Klingen bis zu 6 cm ebenfalls mitgenommen werden. Zahnpasta und Bürste dürfen problemlos ins Handgepäck.
 

 Plastikbeutel bekommst du Beispielsweise hier.

 

Nicht ins Handgepäck:

 

Essen und Trinken: Essen und Getränken, die nicht im Duty-Free-Shop gekauft wurden, dürfen sich, bis auf wenige Ausnahmen, nicht im Handgepäck befinden.


Spitze und gefährliche Gegenstände: All jene Gegenstände, die gefährlich sind beziehungsweise andere Leute gefährden könnten oder als Waffen eingesetzt werden können, dürfen unter keinen Umständen mitgenommen werden – dazu zählen neben Messern beispielsweise auch Scheren. Und das Samurai-Schwert, das du im Urlaub gekauft hast, darf natürlich auch nicht mit an Bord.....


Gas und Gasbehälter, Farbsprühdosen: Diese Gegenstände sind im Handgepäck in keinem Fall erlaubt.


Chemische, Toxische, Explosive und Entflammbare Stoffe: Mittel, die chemische, toxische, explosive oder entflammbare Stoffe enthalten, dürfen im Handgepäck nicht mitgeführt werden
 

 

  • Drucken
Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

Verbleibende Zeichen

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren