< Zur Mobilversion wechseln >

    Bild: Unsplash_Hnghnguyen / Text: Rafaela Khodai

Clever: Mit diesen Tricks maximierst du deine Urlaubsfreude

Diese simplen psychologischen Tipps helfen dir, das das positive Urlaubsfeeling möglichst gut auszukosten

Schaff realistische Erwartungen

Enttäuscht, weil die Budget-Herberge nicht über ein Fünf-Sterne-Bad verfügt oder der kroatische Kieselstrand keinen Karibik-Flair ausstrahlt? Diese Dämpfer der Urlaubsfreude kannst du leicht vermeiden, wenn du dir im Klaren darüber bist, was du erwarten kannst. Werden diese Erwartungen überraschenderweise doch übertroffen, ist das umso schöner.

 

Genieß die Vorfreude

Sieh dir Youtube-Videos an, lies Reiseführer, kauf Sonnencreme oder einen neuen Bikini schon Wochen, bevor der Trip losgeht. Studien haben gezeigt, dass das Glücksgefühl vor der Reise höher ist als die Erinnerung daran, wenn du wieder zu Hause bist.

 

Limitiere deine Auswahl

Du könntest eine Tapas-Tour durch Barcelona machen, die Strände in der Umgebung abklappern, jedes einzelne Museum der Stadt besuchen oder auch die bekanntesten Clubs – und am Ende bist du völlig überfordert von den vielen Optionen, von denen keine mehr so richtig gut scheint. Reduzier die Anzahl möglicher Aktivitäten auf zwei oder drei – so fällt dir die Auswahl leichter und du fragst dich nicht ständig, ob du das richtige tust.

 

Fahr nur eine Woche weg statt zwei

Rückblickend hast du mehr von zwei separaten, einwöchigen Trips als von einem einzelnen, der zwei Wochen gedauert hat. Denn die schöne Urlaubserinnerung steigt nicht potenziell zur Anzahl der Reisetage; wir erinnern uns vielmehr an „einen einzelnen tollen Urlaub“.

 

Hetz nicht vom Büro ins Flugzeug

Idealerweise verbringst du zwei bis drei Tage vor dem Urlaub zu Hause, um dich auf die kommenden Ferien einzustellen, den Arbeitsstress abzuschütteln und dich entspannt vorbereiten zu können.

 

Gönn dir Erlebnisse statt Souvenirs

Tauchausflug oder neue Handtasche? Nimm auf jeden Fall die Unternehmung. Denn langfristig machen uns Erinnerungen an schöne Erlebnisse glücklicher als der Anblick von (mehr oder weniger nutzlosen) Urlaubsmitbringseln.

 

Spar dir Höhepunkte für das Ende der Reise auf

Du hast eine besonders coole Aktivität ins Auge gefasst? Plan diese für die letzten Ferientage ein – dann bleibt sie dir auch nach dem Heimkommen am frischesten in Erinnerung. Außerdem ist zu Beginn des Urlaubs ohnehin alles so neu, dass du vollauf mit dem Entdecken der Umgebung beschäftigt bist.

 

Erzähl von deinem Urlaub

Je mehr du über deine Ferienerlebnisse sprichst, desto lebendiger bleibt die Erinnerung daran. Also: Freunde einladen, Fotoabend veranstalten und draufloserzählen!

 

  • Drucken
Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

Verbleibende Zeichen

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren