< Zur Mobilversion wechseln >

    Bild: holbox / Text: Rafaela Khodai

Diese 8 Gerichte musst du essen, wenn du in Mexiko bist

Blaue Tortillas, scharfe Schoko-Sauce und frittierte Dessert-Süßkartoffeln: Das sind die Highlights der mexikanischen Küche

Mit Käse überbacken, gebraten, frittiert oder mit Kondensmilch übergossen: Die Mexikaner wissen definitiv, wie man leckeres Essen zubereitet. Hier sind die Top 8 der authentischsten mexikanischen Gerichte. Mahlzeit!

 

Tamale

Eines der ältesten mexikanischen Gerichte ist die Tamale. Die besteht aus Maisteig, der entweder süß oder pikant gefüllt und dann in Bananen- oder Maisblätter gewickelt gedämpft wird. Besonders beliebt sind Tamales zum Frühstück.

 

Tlacoyos

Dieser bläuliche Tortilla ist ein klassisches mexikanisches Streetfood, wird direkt an der Straße gegrillt und üblicherweise mit Schweinefleisch, Weichkäse oder Bohnenpaste gefüllt. Dazu isst man Salsa und Käse.

 

Mole

Die berühmte mexikanische Sauce gibt es in unzähligen Variationen und Schärfegraden. Die Basis besteht grundsätzlich aus Chilis und verschiedenen Gewürzen; oft wird auch ungesüßte Schokolade verwendet. Am besten schmeckt Mole zu Enchiladas oder Reis.


Tacos

Das wohl bekannteste mexikanische Gericht schmeckt im Herkunftsland garantiert am besten! Die Original-Version besteht aus einem Maistortilla und ist mit reichlich Zwiebeln und Koriander gewürzt. Besonders lecker: „tacos al pastor“ mit gegrilltem Schweinefleisch und Ananas.

 

Camote

Die süße Leckerei besteht aus gegrillten Süßkartoffeln und wird gern mit Kondensmilch und Erdbeermarmelade garniert serviert. Am besten als Snack von einem der zahlreichen Camote-Wagen kaufen und im Gehen verspeisen!

 

Pambazo

Diese mexikanische Burgervariante besteht aus in Chilisauce getunktem Brot und einer deftigen Füllung aus Fleisch, Bratkartoffeln, Bohnen, Käse und Salat. Das ist Comfort Food auf mexikanisch!

 

Chiles en nogada

Das wohl patriotischste Gericht Mexikos ist besonders zum Unabhängigkeitstag im September beliebt. Die Farben des gefüllten Paprika mit Walnusssauce und Granatapfelkernen sind nämlich jene der mexikanischen Flagge.

 

Pozole

Dabei handelt es sich um einen Maiseintopf, der meist mit Schweine- oder Hühnerfleisch ergänzt wird. Traditionell wird Pozole mit verschiedenen Toppings serviert, zum Beispiel mit Zwiebeln, Kohl, Limetten und Avocados. Dazu werden Tostadas – also frittierte Tortillas – gegessen.

  • Drucken
Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

Verbleibende Zeichen

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren