< Zur Mobilversion wechseln >

    Bild: Poznyakov / Text: Rafaela Khodai

Sauna-Knigge: So benimmst du dich in der Schwitzkammer

Denn auch in der Therme gibt es jede Menge Benimmregeln...

Schwitzen in der Sauna, wenns draußen stürmt und friert? Wellness pur. Allerdings kannst du in der Schwitzkammer so einiges falsch machen – Sauna-Neulinge sollten sich deshalb lieber erst mit diesen Spa-Verhaltensregeln vertraut machen...

 

Hüllen fallen lassen

Beim ersten Mal ist es zwar etwas seltsam und sorgt garantiert für ein paar verlegene Lacher, aber in der Sauna hast du mit Badekleidung nichts verloren. Der Grund: Stoff auf der Haut behindert den – erwünschten – ungehinderten Schweißfluss.
Achtung: In Deutschland und Skandinavien wird ebenfalls nackt sauniert, in Italien, Frankreich und Großbritannien aber nicht!

 

Handtuch unterlegen

Niemand will da sitzen, wo kurz zuvor ein fremder, verschwitzter Hintern platziert war. Deshalb immer ein Handtuch unterlegen.

 

Schnell sein

Tür aufreißen, in die Runde schauen und dann lang und breit diskutieren, ob diese oder doch lieber die nächste Sauna ausprobiert werden soll? Trägt dir garantiert wütendene Kommentare von den Saunierenden ein – die Tür zur Schwitzkammer sollte nur so kurz wie möglich geöffnet werden.

 

Schweigen ist Gold

Beziehungsprobleme, Firmenklatsch oder das neue Workout-Programm haben in der Sauna nichts verloren. Alle Konversationen, die über den Flüsterton und das Notwendigste hinausgehen, können bis nach dem Verlassen warten.

 

Grüßen

Bei Betreten sowie beim Verlassen ist ein nettes „Grüß Gott“ und „Auf Wiedersehen“ in die Runde angebracht.

 

Abstand halten – beim Hinsetzen und mit den Augen

Ein großzügiger Abstand zu den Sitznachbarn sollte selbstverständlich sein – auch Körperkontakt mit der eigenen Saunabegleitung ist höchst unangebracht. Und natürlich sollte die Nacktheit anderer Saunierer nicht zum Starren einladen!

 

Schmucklos und sauber

Vor dem Saunagang duschen, nicht einparfümieren und Schmuck ablegen – ist der nämlich aus Metall, kann er sehr heiß werden und zu Verbrennungen führen.

 

Beim Aufguss drinnen bleiben

Auf keinen Fall während eines Aufgusses die Sauna verlassen – die entstehenden Dämpfe verflüchtigen sich nämlich beim kleinsten Luftzug!

 

  • Drucken
Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

Verbleibende Zeichen

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren