< Zur Mobilversion wechseln >

    Bild: beigestellt / Text:

Lichtspektakel in Wien am Wochenende

Beim Lichtfest "Wien leuchtet" werden die Ringstraßen-Museen auf ungewöhnliche Weise in Szene gesetzt.

Das Kunsthistorische Museum und das Naturhistorische Museum an der Ringstraße in Wien bilden gemeinsam das wahrscheinlich bekannteste Museen-Duo in Europa. An diesem Wochenende sind beide die Hauptdarsteller bei einem besonderen Spektakel: Beim Lichtfest "Wien leuchtet 2016" werden sie mit Projektionen in Szene gesetzt. Dieses findet von Freitag, den 21. Oktober, bis Sonntag, 23. Oktober statt (jeweils ab 19 Uhr bis Mitternacht).

Das Kunsthistorische Museum wird mit speziellen "Video-Mapping"-Effekten beleuchtet, sein Vis-a-Vis wird mit Dia-Bildern bestrahlt. Außerdem gibt es auch große Bodenprojektionen, durch die Besucherinnen und Besucher sozusagen Teil des Geschehens sind. 

Das Lichtfest wird von der Magistratsabteilung 33 durchgeführt, die für die Beleuchtung der Hauptstadt zuständig ist. Das Fest hat erstmals im Vorjahr stattgefunden, ein Video davon gibt es hier zu sehen:

 

 

  • Drucken
Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

Verbleibende Zeichen

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren

Urlaubs-Wetter

Fernweh

Italien