< Zur Mobilversion wechseln >

    Bild: Unsplash / Text: Rafaela Khodai

7 Vorurteile über Österreich, die einfach nicht stimmen

Wir essen nur Fleisch, fahren regelmäßig Schi und besteigen jeden Tag einen anderen Berg... Alles Blödsinn, oder?!

Wir Österreicher leben wie in Sound of Music

Nein, wir tanzen grundsätzlich nicht im Dirndl in den Salzburger Alpen und singen dazu. Aber aus irgendeinem Grund hält sich dieses Vorurteil hartnäckig – vermutlich weil auf jeden Österreicher, der Sound of Music nicht gesehen hat, zwei Amerikaner kommen, die davon überzeugt sind, dass es sich dabei um ein authentisches Porträt unseres täglichen Lebens handelt.

 

Alle Österreicher fahren Schi

Das trifft vielleicht auf die Elite im 19. Wiener Gemeindebezirk zu, aber für Normalsterbliche ist Schifahren grundsätzlich eher ein Luxussport und keineswegs Standard-Winterprogramm.

 

Es gibt kein Stadtleben

Österreich ist ein Alpenstaat, aber deshalb sind unsere Städte noch lange nicht langweilig. Wien ist ebenso kosmopolitisch wie modern, im Univiertel der Studentenstadt Graz kannst du fast die ganze Woche lang die Nacht zum Tag machen und Salzburgs Kulturangebot lässt ebenfalls keine Langeweile aufkommen.

 

Das ganze Land besteht aus Bergen...

...und die besteigen wir Österreicher regelmäßig, gekleidet in Dirndl und Lederhosn. Wach auf, Welt, wir leben nicht mehr in den Dreißigern!

 

Überall wird Mozart und Schubert gespielt

Ja, Österreich hat einige Weltklasse-Komponisten hervorgebracht, und auf die sind wir auch wirklich stolz. Trotzdem lassen wir die Klassik-Klänge grundsätzlich lieber in der Oper und feiern zu der Musik, die in diesem Jahrhundert in ist!

 

Es gibt keine Gerichte ohne Fleisch

Schnitzl, Grillhendl und G'selchtes sind zwar elementarer Teil des österreichischen Kulinarikangebots. Aber was ist mit Krautfleckerln, Kartoffelpuffer und Kaiserschmarrn?

 

Österreich ist ein konservatives Land

Vielleicht sind wir ein bisschen vorsichtig, was Neuerungen und Innovationen betrifft. Aber das heißt noch lange nicht, das vor allem die jüngere Generation nicht genauso weltoffen und international orientiert ist wie die Bewohner weniger „konservativer“ Staaten!

  • Drucken
Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

Verbleibende Zeichen

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren