< Zur Mobilversion wechseln >

    Bild: RossHelen / Text: Rafaela Khodai

So machst du das meiste aus 24 Stunden in Bratislava

Kurzurlaub? Ja bitte! Und die slowakische Hauptstadt bietet sich dafür ganz hervorragend an. Malerische Burg, niedliche Altstadt, gutes Essen... Was will man mehr?

Nimm einen frühen Bus von Wien (gibt’s von Flixbus ab 5 Euro), damit du dein Frühstück gleich in einem von Bratislavas zahlreichen netten Cafés genießen kannst. Eine große Auswahl und ein ausgesprochen cooles Setting hat z.B. das zentral gelegene Urban House.


Den Vormittag verbummelst du am besten in den gewundenen Gässchen der Altstadt. Dort sind jede Menge originelle Boutiquen versteckt. Außerdem solltest du unbedingt Zwischenstops am Martinsdom, dem Alten Rathaus, dem Michaelertor und dem eindrucksvollen Platz „Hviezdoslavovo námestie“ einlegen.


Hungrig? Ein deftig-leckeres slowakisches Mittagessen und einen wahrhaft authentischen Flair gibt's im „Flagship“. Der Innenraum, der an den Bauch eines riesigen Schiffs erinnert, liegt hinter unzähligen Türen, Vorhängen und Vorräumen versteckt. Am Nachmittag schlenderst du gemütlich zur Burg hinauf und genießt von oben den wunderschönen Ausblick über die Stadt. Für eine Dosis Kultur sind einige Museen in der Altstadt versteckt; zum Beispiel das Waffenmuseum oder die Slowakische Nationalgalerie.

Zeit zum Durchschnaufen? Ab ins Hotel – Bratislavas Unterkünfte bieten ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis. Für eine Alternativ-Übernachtung kannst du im „Botel Gracia“ einchecken – dabei handelt es sich um ein Schiffshotel auf der Donau.
Jetzt heißt es noch mal schick machen: Ein elegantes Essen mit spektakulärem Blick aufs nächtliche Bratislava gibt es im futuristischen „UFO-Restaurant“. Das ist allerdings nicht ganz billig; eine budgetfreundliche, aber nicht weniger leckere Alternative ist das Restaurant Zeleny Rodrigez.


Lass den Abend mit Drinks in einer der unzähligen kleinen Altstadtbars ausklingen, oder genieß noch mal einen schönen Ausblick und einen kreativen Cocktail in der Lemontree Skybar.

Mit einem opulenten Katerfrühstück, z.B. bei Mondieu, kannst du dich vor der Abreise noch mal so richtig stärken.

  • Drucken
Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

Verbleibende Zeichen

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren