< Zur Mobilversion wechseln >
perfekte Wochenende Stockholm

    Bild: Angelika Goldmann / Text:

Das perfekte Wochenende in: Stockholm

Ab jetzt reist miss mit Restplatzbörse jeden Monat in eine europäische Stadt und verrät euch die besten City-Tipps. Reisewillige und Kurzentschlossene müssen hier einfach nur weiterlesen. Den Rest erledigen wir.

Fotos


Infos

  • ANREISE UND UNTERKUNFT:
    Fly Niki fliegt täglich nach Stockholm. Flugdauer: ca. 2 ½ Stunden. Die Preise variieren stark, je nachdem wie früh man gebucht hat. Flüge für November gibt’s z. B. ab € 168.

    Der Arlanda Express ist die schnellste Verbindung vom Flughafen in die City nach Stockholm. In 20 Min. ist man da. Ein Retourticket kostet 240 Kronen (€ 26). Achtung: An Wochenenden, sprich Samstag / Sonntag, gibt es verbilligte Tickets um 280 Kronen
    (€ 30) für zwei Personen.

    miss stieg im Hotel Clarion ab, Ringsvägen 98, 10460 Stockholm. Ideal: Das stylishe Hotel liegt im In-Bezirk Södermalm, einen Steinwurf von der Einkaufsstraße Götgatan und nur zwei U-Bahn-Stationen von der Innenstadt entfernt. Außerdem steigen hier gern Rockstars ab. Als wir da waren, wurde gerade eine neue TV-Serie gedreht. Preise für Doppelzimmer variieren, im November z.B. ab ca. € 100.
    Infos unter www.choice.se.

    Die gesamte Reise ist buchbar bei restplatzboerse.at.

FREITAG, 12.00
Hand aufs Herz, wer will nach einem zweieinhalbstündigen Flug gleich Sightseeing machen? Eben! Deswegen lieber die Stadtbesichtigung für Samstag aufheben. Außerdem sind Skandinavier berühmt für ihre Mode. Also nichts wie nach Södermalm zum Shoppen. Der ehemalige Arbeiterbezirk ist der In-Bezirk der Stadt, quasi das skandinavische „Berlin-Mitte", und voll mit kleinen Galerien, Cafés, Bars, und Boutiquen. Auf Södermalm (ja, das ist eine Insel, Stockholm besteht insgesamt aus 14!) gibt es vor allem zwei empfehlenswerte Viertel: SOFO (heißt so viel wie südlich der Straße Folkungagatan) und Götgatan. Wer auf der Suche nach gutem, altem Vinyl ist, ist bei Pet Sounds richtig. Secondhand mit Stil gibt's bei der Stadtmission, Stockholms Antwort auf Humana (Skanegatan 75). Unbedingt vorbeischauen bei: Grandpa (Södermannagatan 21) &Tjallamalla (Bondegatan 4). Preiswerte Fummel, die teuer aussehen, gibt's bei Cheapmonday (Götgatan 21). Die Jeans des Labels haben in Schweden Kultstatus. Gleich daneben und ebenso günstig: Monky.


16.00 Zeit für einen Café und ein Kanelbulle (eine Art Zimtschnecke). Am besten im Café SOFO oder String (Nytorgsgatan 38). Das kunterbunte Möbelsortiment steht hier übrigens auch zum Verkauf. Danach ist man fit für einen kleinen Spaziergang von der Kirche Katarina Kyrka Richtung Meer und dann die Svartangsgartan hinauf. Nur bitte nicht die neuen High Heels ausführen. Die kleinen Gässchen sind entzückend, das Kopfsteinpflaster aber halsbrecherisch! Im Mosebacken (Mosebacketorg 3) kann man bei einem schwedischen Bier den Blick über die Stadt genießen. Zum Club gehören außerdem noch ein Theater und eine Kegelbahn, wo oft coole Konzerte stattfinden. Danach geht's zum Katarinahissen. Um € 1 fährt man mit dem Lift rauf und kann den Blick über die Altstadt und den Hafen genießen. Achtung: Das Restaurant Gondolen auf der Aussichtsplattform ist schweineteuer.

 

InlineDiashow (f247e768)


20.00 Am besten vorab einen Tisch im Pelikan (Blekingegatan 40) reservieren. Hier essen coole Bohemians schwedische Hausmannskost. Danach geht's zu Fuß ins fast gegenüberliegende Och Himlen Därtill (Götgatan 78), einem Wolkenkratzer mit Cocktaillounge. Mit einem 360°-Blick über das nächtliche Stockholm schmecken auch teure Drinks gleich besser. Danach ein Taxi oder die U-Bahn (Station: Hötorget) zum Restaurant 1900 nehmen (Regeringsgatan 66). Hier ist es eher teuer (aber sehr chic), geht man aber durchs Restaurant durch, kommt man ins Kåkan, einer Bar, wo sehr gutaussehende Stockholmer gern feuchtfröhlich feiern und zu schwedischem Pop abtanzen. Zur Vorbereitung besser schon mal Musik von Robyn oder den Shout Out Louds anhören.

  • Drucken
Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

Verbleibende Zeichen

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren