10 kostenlose Erlebnisse in Neuseeland, die du dir nicht entgehen lassen solltest - ichreise

Heiße Quellen, faszinierende Vulkane und eine der ursprünglichsten Wasserrutschen ever! Diese tollen Erlebnisse in Neuseeland sind gratis und gehören unbedingt auf deine To-Do-Liste.

Es ist schon lange kein Geheimnis mehr, dass Neuseeland ein unglaublich beliebtes Reiseziel bei Abenteurern und Naturliebhabern ist. Spektakuläre Landschaften, tolle Städte und atemberaubende Strände locken jedes Jahr unzählige Urlauber an. Allerdings ist eine Reise nach Neuseeland nicht unbedingt preiswert. Wer dennoch auf jeden Fall einmal dorthin möchte, für den haben wir hier ein paar wirklich coole Low-Budget-Tipps, mit denen du absolut kostenlos echt was erleben kannst.

 

Cape Reinga

Dieser Ort ist etwas ganz Besonderes. Denn der Aussichtspunkt „Cape Reinga“ liegt im Norden Neuseelands und ist einer von ganz wenigen Orten auf dieser Welt, wo zwei Ozeane aufeinandertreffen. Auf 165 Metern über dem Meeresspiegel hast du einen fantastischen Ausblick auf den Horizont und kannst dabei zusehen, wie die Tasmansee und der Pazifische Ozean aufeinander stoßen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Lauf Alex Lauf (@alexoutofoffice) am

Okakari Point Marine Reserve

In den Gewässern rund um die Goat Island in der Auckland Region liegt das Okakari Point Marine Reserve. Es war eines von Neuseelands ersten Meeresschutzgebieten und verfügt heute über eine große Vielzahl an Fischen und Meerestieren. Eine fantastische Gelegenheit, um den Schnorchel und die Taucherbrille auszupacken und sich in die Fluten zu stürzen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Tour Shop (@tourshopnz) am

Auch interessant: Warum Neuseeland das schönste Ender der Welt ist

Kerosene Creek

Der Kerosene Creek liegt rund 35 km südlich von Rotorua. Das Besondere an diesem Ort ist, dass hier eine heiße Quelle auf einen Süßwasserbach trifft und somit das ganze Jahr über ideale Badetemperaturen herrschen. Ein guter Ort, um so richtig zu entspannen und das warme, fließende Wasser des Flusses zu genießen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Roman Ctibor (@romanctibor) am

Hot Water Beach

Auch das Wasser am Hot Water Beach in der Coromandel Region hat immer die perfekte Badetemperatur. Allerdings verlaufen die heißen Quellen hier unter dem schönen Sandstrand, weshalb man sich eine eigene Badewanne buddeln muss, in der man dann das angenehm warme Wasser genießen kann. Daher heißt es: Schaufel nicht vergessen!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Leah Foresee Photography (@leahforesee) am

Auch interessant: Wohin du reisen musst, wenn du Liebeskummer hast

Rere Rockslide

Jetzt wird’s lustig! Ein kleines Stück außerhalb von Gisborne liegt die Rere Rockslide. Sie ist die wohl mit Abstand coolste Wasserrutsche, die du je gesehen hast. Von Mutter Natur erschaffen, zählt sie wohl zu den spaßigsten, kostenlosen Aktivitäten in ganz Neuseeland. Auf insgesamt 60 m langen, von Moos bewachsenen Felsen kannst du hier im Wasser hinunterrutschen. Ein echt tolles Erlebnis.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von GO Explore New Zealand (@goexplorenz) am

Tongariro Nationalpark

Das Tongariro Alpine Crossing ist eine durchaus anspruchsvolle, aber absolute lohnenswerte und kostenlose Tageswanderung durch den Tongariro Nationalpark. Unterwegs erwarten dich Lava-Felsformationen, ein aktiver Vulkankrater, dampfende Öffnungen und tiefgrüne Seen. Eine Kulisse, die du so schnell nicht wieder vergessen wirst.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von NEW ZEALAND (@tongariro_national_park) am

Auch interessant: Das sind die besten Orte, um Wale zu beobachten

Waitakere Regional Park

Der immergrüne neuseeländische Urwald ist atemberaubend. Mit seinen mehr als 16.000 Hektar Natur und Wald entlang einer spektakulären Küste, eignet sich der Waitakere Regional Park für einen wundervollen Ausflug. Erkunde diese einzigartige Region, entdecke uralte Kauribäume, gigantische Farne, sprudelnde Wasserfälle und fühl dich einmal wie Indiana Jones.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Journey to Xanadu (@journeytoxanadu) am

Mount Cook & Mackenzie Region

Der Mount Cook ist Teil der neuseeländischen Alpen und außerdem auch der höchste Berg des Landes. Ein Großteil des Mount Cook und der Mackenzie Region gilt als internationales Lichtschutzgebiet. Weltweit gibt es nur acht davon. Von hier aus kannst du nämlich die Milchstraße und natürlich noch abertausende andere Sterne beobachten. Wow!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von brad (@brad_au) am

Auch interessant: Mit diesen Reisezielen kannst du den Sommer noch etwas verlängern

Wanakas Blue Pools

Im Mount Aspiring Nationalpark liegen die wirklich passend benannten Blue Pools. Das Wasser dort hat ein so intensives Blau und zudem ist es tatsächlich so klar, dass man den Fischen beim Schwimmen zuschauen kann. Ein wirklich toller Anblick, den du nicht verpassen darfst.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Ruby Soeterboek (@rubyrose___) am

Fiordlands schöne Wasserfälle

Ein weiteres wirklich tolles Erlebnis sind die spektakulären Wasserfälle von Fiordland. Die Region ist weltweit bekannt für ihre atemberaubende Landschaft und die massiven Klippen. Auf zahlreichen Wanderungen durch die Milford und Doubtful Sounds kann die Umgebung erkundet werde. Ein überwältigendes Erlebnis, das dir unvergessliche Augenblicke garantiert.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Fiordland | New Zealand (@destinationfiordland) am