8 Orte in Portugal, die ideal sind, wenn du jung und pleite bist - ichreise

Wer trotz wenig Geld nicht auf den Urlaub verzichten will, der fährt am besten nach Portugal. Denn dort gibt es preiswertes Essen, günstige Hostels und ein paar wirklich sehenswerte Orte, für die du nicht viel Geld brauchst.

Portugal ist ideal für alle, die jung und pleite sind, jedoch nicht auf eine Reise verzichten wollen. Hier erwarten dich neben traumhaften Ständen auch aufregende Städte und hervorragendes Essen. Das Beste daran ist, dass die portugiesische Küche zudem auch noch richtig günstig ist. Und laut Hostelworld.com zählen die Hostels in Portugal zu den besten der Welt. Sie sind nämlich preiswert und schön. Hinzu kommt noch, dass du gar nicht viel Geld brauchst, um dieses schöne Land zu entdecken. Denn die schönsten Orte kannst du teilweise wirklich preiswert besichtigen. Und welche Orte du unbedingt gesehen haben musst, verraten wir dir hier.

 

#1 Sintra

Die sehenswerte Kleinstadt Sintra liegt nahe Lissabon am Fuße des Sintra-Gebirges. Sie ist vor allem bekannt und beliebt für ihre antiken Schlösser und prächtigen Paläste. Die Architektur aus der Romantik zwischen den grünen Bergen des Serra da Sintra Nationalparks ist ein einmaliger und atemberaubender Anblick. Die Besichtigung der Stadt ist kostenlos und ideal für schöne Spaziergänge, traumhafte Fotos und ein Picknick im Grünen. Wer den Palácio da Pena, das Castelo dos Mouros und den Palácio Nacional de Sintra von innen besichtigen will, muss jedoch Eintritt zahlen.

#2 Lissabon

Auch die schöne Hauptstadt Lissabon solltest du unbedingt gesehen haben. Dazu drehst du am besten eine Runde mit der uralten Tram 28, um einen Überblick über die historische Stadt zu bekommen. Sie ist die beste Möglichkeit, um schnell und preiswert innerhalb Lissabons voran zu kommen. Sehenswürdigkeiten wie die „Igreja São Roque“ und die beeindruckende Kapelle „São João Baptista“ können kostenlos besichtigt werden. Und jeden ersten Sonntag im Monat ist der Eintritt in vielen Museen der Stadt kostenlos. „Lisbon Chill-Out Free Tour“ bietet auch kostenlose Stadtführungen an.

Auch interessant: Wirklich schön und total leistbar – Roadtrip durch Portugal

#3 Lagos

Die Stadt Lagos ist die südwestlichste Stadt Portugals und auf jeden Fall einen Besuch wert. Lagos’ Landschaft und die umliegende Küste ist wirklich traumhaft. Völlig kostenlos und absolut sehenswert ist die „Ponta da Piedade“, eine wunderschöne Landzunge im Atlantik. Hier erwarten dich viele versteckte Buchten und Strände, ideal für einen wunderschönen Badetag. Lass dir den Sonnenuntergang nicht entgehen und genieße dazu am besten ein kühles Bier. Tipp: Preiswertes und sehr gutes Essen bekommst du im Beats & Burritos.

#4 Cascais

Ein weiterer schöner Ort für einen traumhaften Ausflug ist der kleine Küstenort Cascais. Er liegt ungefähr eine Stunde westlich von Lissabon entfernt. Auch hier brauchst du für das erkunden des historischen Zentrums und das Baden am idyllischen Strand „Praia do Guincho“ kein Geld. Anstatt in Restaurants zu essen, kaufst du am besten ein paar Leckereien, wie zum Beispiel Oliven, Obst, Schinken, Brot u.v.m., am Markt ein und genießt ein schönes Picknick am Strand. Das ist romantisch und du sparst dir so auch noch viel Geld.

Auch interessant: Warum du diesen Sommer endlich nach Portugal fahren solltest

#5 Porto

Abseits vom Touristenstrom und definitiv völlig unterschätzt, wird die wunderschöne Stadt Porto. Sie zählt definitiv zu den sehenswertesten Orten Portugals. Am besten flanierst du durch den Stadtteil Ribeira und erkundest die wunderschönen Straßen. Die Brücke „Dom Luís I“ ist eines der Wahrzeichen von Porto und bietet eine fantastische Aussicht. Die Stadt ist auch berühmt für ihren Portwein. Viele Weinkellereien bieten Führungen mit anschließender Verkostung an – manche sogar kostenlos. Wie zum Beispiel das Taylor’s und das Croft.

#6 Sagres

Hier kannst du Portugals Naturlandschaft in voller Pracht erleben. Die Region ist geprägt von gewaltigen Klippen und weitläufigen Stränden. Sagres ist ideal für alle, die gerne wandern, radfahren oder surfen. Neben den traumhaften Stränden solltest du dir jedoch auch die “Fortaleza de Sarges” anschauen. Diese fantastische Festung ragt in den Atlantik hinein und bietet einen spektakulären Ausblick auf das Meer und das Kap São Vicente. Für nur € 3,- kann das Gelände besichtigt werden.

Auch interessant: Das sind die besten Orte, um Wale zu beobachten

#7 Ericeira

Das kleine Fischerdorf Ericeira ist tatsächlich weltberühmt für seine unglaublichen Wellen. Das Küstengebiet wurde als erstes Surf-Schutzgebiet in Europa anerkannt. Wer also Lust auf Surfen hat, der sollte auf jeden Fall hierher kommen. Hier findest du auch einige Surfschulen, die sowohl für Beginner als auch für Profis geeignet sind. Und auch die Sandstrände in Ericeira sind paradiesisch und natürlich kostenlos. Die wohl größte Attraktion dieser Gegend ist ihre Gastronomie – deshalb musst du auf jeden Fall die traditionellen Gerichte mit frischem Fisch probieren und hierbei einmal nicht sparen.

#8 Faro

Die bunte Studentenstadt an der Südküste der Algarve sollte auch unbedingt auf deiner Liste stehen. Faro zählt zu den beliebtesten Städten Portugals, wird jedoch nicht so von Touristen überrannt. Die vielen heimischen Studenten hier bedeuten natürlich jede Menge Spaß, ein aktives Nachtleben und sehr budgetfreundliches Essen und Trinken. Hier lässt du dich am besten einfach treiben, genießt das gemütliche Flair, erkundest die schöne Altstadt und entdeckst die vielen charmanten Cafés und Restaurants. In Faro gibt es übrigens auch ein paar sehr schöne Strände für einen tollen Badetag.

Auch interessant: Dieses 250-Seelen-Dorf ist das Surfer-Paradies in Portugal