Diese antiken Städte in China werden dir den Atem rauben - ichreise

Die chinesische Kultur zählt zu den ältesten der Welt. Deshalb besitzt das Land auch viele Altstädte, die gut erhalten und zu wirklich sehenswerten Orten geworden sind.

Seit jeher gilt China als „Himmlisches Reich“, wo göttliche und sterbliche Wesen miteinander leben. Und die chinesische Kultur ist die einzige Kultur auf der Welt, die eine durchgängig aufgezeichnete Geschichte von über 5.000 Jahren besitzt. Demnach gibt es auch heute noch unzählige antike Städte, die teilweise wirklich sehr gut erhalten sind. Diese geschichtsträchtigen Orte zählen heute zu den faszinierendsten und sehenswertesten Attraktionen im ganzen Land. Welche dieser großartigen Städte du auf jeden Fall einmal im Leben sehen musst, verraten wir dir hier.

 

Daxu

Die kleine Stadt Daxu liegt 20 km von Guilin entfernt am Li Fluss. Ihre Geschichte geht über 2.000 Jahre zurück. Sie war einst der Endpunkt der südlichen Seidenstraßen und florierte im Mittelalter aufgrund des Handels. Heute kann man noch die traditionell chinesische Architektur bewundern. Wunderschöne steinerne Straßen, Marktplätze und Brücken, sowie antike Gebäude, die unglaublich gut erhalten sind.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Andre Pinto (@andregmp) am

Pingyao

Die Altstadt Pingyao hat um die 40.000 Einwohner und eine 2.700 Jahre alte Geschichte. Sie wurde als erster Ort in China zum UNSECO Weltkulturerbe ernannt und sie sieht heute noch genauso aus, wie vor 300 Jahren. Die Zeit scheint dort stehengeblieben zu sein. Die 6 km lange Stadtmauer, zweistöckigen Ziegelhäuser und uralten Tempel sind atemberaubend schön. Pingyao war übrigens im 14. Jahrhundert das Finanzzentrum des Landes.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Maria Fernanda (@feermartin) am

Auch interessant: 5 gute Gründe, weshalb sie eine Reise nach Taiwan wirklich lohnt

Die Altstadt von Shanghai

Shanghai ist heute die größte Stadt Chinas. In der Altstadt kann man jedoch antike Tempel, Gärten und Gebäude bewundern, die nachts von tausenden von bunten Laternen und Lichtern beleuchtet werden. Wie der „City God Temple“ z.B. Der antike Teil erstreckt sich von der Renmin Road bis zur Zhonghua Road. Früher war die Altstadt von hohen Mauern umgeben, die jedoch 1912 demontiert wurden, um die Türen für die Welt zu öffnen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Rid Raheem (@ridraheem) am

Fenghuang

Die antike Stadt Fenghuang wird auch „Phönix Stadt“ genannt und liegt am Tuojiang Fluss in der Provinz Hunan. Sie ist von einer wunderschönen Landschaft umgeben, eingebettet zwischen herrlichen Bergen. Die gut erhaltenen Gebäude aus der Ming- und Qing-Zeit gelten als Perlen der chinesischen Architekturkunst. Kein Wunder, dass sie zu den mit Abstand schönsten chinesischen Altstädten zählt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Tina 盈盈 Xu (@tinayingxu) am

Auch interessant: 10 Naturwunder in Japan, die du gesehen haben musst

Xi’an

Die Stadt Xi’an war früher einmal Sitz der Herrscher der Zhou-, Qin-, Han- und Tang-Dynastie. Zudem markiert sie den östlichen Endpunkt der Seidenstraßen. Auch sie ist ein Ort voller Geschichte und bietet einen faszinierenden Einblick in eine uralte Kultur. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören die Terrakotta-Armee, die alte Stadtmauer, das Grab des ersten Kaisers und das Shaanxi History Museum.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Guuuuyjj (@gieeki) am

Nanjing

Die antike Stadt Nanjing war in der Ming-Dynastie zeitweise sogar die Hauptstadt von China und besitzt auch heute noch gut erhaltene Denkmäler aus dieser Zeit. Darunter das Tor Chinas, das Sun Yatsen-Mausoleum, das Grab des Kaisers Zhu Yuanzhang und den Konfuzius-Tempel. Zudem liegt Nanjing am Yangtze-Fluss und bietet daher eine herrliche Aussicht, die Möglichkeit für schöne Bootstouren und einen schönen antiken Park.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Corinne Buonocore (@cori.br) am

Auch interessant: Wo in Asien du die faszinierendsten Tempel findest

Kaifeng

Auch die Stadt Kaifeng zählt zu den schönsten antiken Städten Chinas und verfügt über ein umfangreiches historisches Erbe. Sie war während der Song-Dynastie die Hauptstadt des Kaiserreiches und erlebte damals ihre Blütezeit. Heute kann man noch Bauten aus dieser Zeit bewundern, wie die Kaifenger Eisenpagode, das Daxiangguo-Kloster und den Qingming-Park. Eine tolle Reise in die Geschichte der ehemaligen Kaiserstadt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von NIKON D5000 📷 (@withanikonaroundmyneck) am

Beijing

Beijing oder auch Peking ist die heutige Hauptstadt Chinas. Sie blickt auf eine dreitausendjährige Geschichte zurück und ist das Zuhause der schönsten Hinterlassenschaften der kaiserlichen Vergangenheit. Neben der Großen Mauer und dem Kaiserpalast in der verbotenen Stadt sind auch der Himmelstempel und der Sommerpalast absolut sehenswert. Peking ist ein absolutes „Must-See“ auf deiner China-Reise.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von 🇪🇺 Jens 🇩🇪🇬🇧 (@nepidd) am

Auch interessant: 10 Reisetipps für Frauen, die alleine nach Südostasien reisen wollen

Luoyang

Die antike Stadt Luoyang gilt als eine der Wiegen der chinesischen Zivilisation. Zudem zählt sie zu den vier großen, alten Hauptstädten des Landes. Mehr als 70 Kaiser aus insgesamt 9 Dynastien wählten Luoyang als Hauptsitz. Durch den kontinuierlichen Wachstum und Wohlstand entwickelte sie sich zu einer der bedeutendsten Metropolen der damaligen Zeit. Und sie ist auch heute noch ein Ort voller historischer Sehenswürdigkeiten.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von feng_jing (@you_fengjing) am

Guilin

Als eines der beliebtesten Touristenziele gilt die antike Stadt Guilin. Sie ist nicht nur wegen der Kalkstein-Karsthügel bekannt, welche die umliegende Landschaft prägen. Sondern auch wegen der Fülle an blühenden und duftenden Bäumen, weshalb Guilin auch „Wald des süßen Osmanthus“ bezeichnet wird. Das malerische Tal des Li-Flusses, wo diese Stadt liegt, wurde bereits 314 v.Chr. besiedelt und ist auch heute noch ein atemberaubender Ort.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von CLI – Learn Chinese in China (@studycli) am