Diese Reiseziele am Mittelmeer sind im Herbst besonders schön - ichreise

Über 38°C im Schatten sind nicht jedermanns Sache. Deshalb kommen manche Reiseziele am Mittelmeer im Hochsommer einfach nicht für einen Urlaub in Frage. Im Herbst ist es dort jedoch meist umso schöner. Es lohnt sich also gerade nach der Hauptreisezeit einen Blick ans Mittelmeer zu werfen. 

Nicht jeder fühlt sich bei brütender Hitze und bei Temperaturen an der 40° Grad Marke im Urlaub wohl. Für manche Menschen kann das mehr Stress als Entspannung bedeuten und der Kreislauf spielt dann oftmals auch nicht so recht mit. In dem Fall kommen manche Reiseziele am Mittelmeer im Hochsommer einfach nicht als Urlaubsdestination in Frage. Deshalb sollte man sie jedoch nicht komplett von der Liste streichen. Denn im Herbst sind die Temperaturen dort meistens erst genau richtig. Ideal für einen angenehmen Urlaub.

 

Isola d’Elba

Die italienische Insel Elba liegt nur rund 10 Kilometer vom Festland entfernt, ist jedoch ein wahrlich paradiesischer Ort. Makellose, weiße Sandstrände, kristallklares Meerwasser und eine atemberaubende Landschaft erinnern an die Karibik. Die Temperaturen liegen im September und Oktober zwischen 20-25°C und auch das Wasser ist noch angenehm warm.

Korsika

Ein Urlaub auf Frankreichs beliebter Mittelmeerinsel bedeutet malerische Landschaften, einsame Badebuchten, lebendige Hafenstädte, idyllisches Hinterland und entzückende Bergdörfer. Auch hier liegen die Temperaturen im September und Oktober bei fantastischen 22-26°C. Und es gibt zwischen 7-9 Sonnenstunden pro Tag.

Auch interessant: 11 italienische Inseln, die du bestimmt noch nicht kennst

Nizza

Die charmante Stadt an der Côte d’Azur ist eine gute Mischung aus Metropole und Urlaubsort. Man kann hier viel unternehmen und auch die Städte Monaco und Cannes liegen ganz in der Nähe. In den Herbstmonaten herrschen dort richtig warme Temperaturen, sodass du die ganze Schönheit dieser Region in vollen Zügen genießen kannst.

Tropea

Die kleine Stadt Tropea liegt an der Ostküste von Kalabrien und ist ein echter Geheimtipp für Italienliebhaber. Die fantastische Lage und die märchenhafte Kulisse dieser Stadt verzaubert jeden Besucher. Bei durchschnittlich 26°C im September und 23°C im Oktober lässt es sich dort sehr gut aushalten. Die Strände sind atemberaubend und das südländische Flair ein Traum.

Auch interessant: Warum du unbedingt einmal in die unbekannte Stadt Tropea reisen musst

Valencia

Wer nach einer tollen Alternative zu Barcelona sucht, der sollte unbedingt nach Valencia kommen. Die spanische Hafenstadt bietet tolle Sehenswürdigkeiten, fantastische Museen und ein paar wirklich traumhafte Strände. Und das Beste daran ist, dass es dort sogar bis in den November um die 20°C haben kann. Herrlich!

Zypern

Die Mittelmeerinsel Zypern wird auch gern als die Insel bezeichnet, wo die Götter baden gehen. Das hat wohl damit zu tun, dass hier der Legende nach die griechische Göttin Aphrodite in einer Bucht aus dem Wasser gestiegen ist. Bei über 22°C im Oktober und November kannst du noch ganz entspannt die göttlichen Strände der Inseln genießen.

Auch interessant: Weshalb du unbedingt einmal in das geteilte Land Zypern reisen musst

Sizilien

Auch auf der schönen italienischen Insel Sizilien ist es im Sommer unerträglich heiß. Die beste Reisezeit ist daher im Oktober und November, da die Temperaturen erst im Herbst so richtig angenehm werden. Ein absolutes Muss ist die Hauptstadt Palermo. Tolle Sehenswürdigkeiten, fantastisches Eis und wundervolle Strände erwarten dich dort.

Nisyros

Die griechische Insel Nisyros gehört genau wie Rhodos und Kos zu den Dodekanes Inseln. Allerdings ist sie im Vergleich zu den anderen noch ein echter Geheimtipp. Auf Nisyros gibt es gleich 3 Vulkankrater, um die Dörfer gebaut wurden und die Strände hier sind wunderschön. Im Herbst herrschen auf der Insel milde Temperaturen zwischen 20-25°C.

Auch interessant: Nisyros, eine griechische Insel, die noch ein echter Geheimtipp ist