Kurios: Diese Dinge darfst du aus anderen Ländern auf keinen Fall mitbringen - ichreise

Von Überraschungseiern bis Alkohol: Was du daheim lassen musst.

Nach einem anstrengenden Flug kommt man endlich am Ferienziel an und freut sich schon auf Sonne, Meer und Erholung. Leider beginnt der Urlaub in manchen Ländern mit einer Warteschlange bei der Zollkontrolle, denn bei manchen mitgebrachten Gegenständen sehen Zollbeamte Rot. Hier die kuriosesten Einfuhrverbote der Welt:

 

 

USA

 

 

Was zum Spielen, zum Naschen und Basteln? Überraschungseier dürfen nicht in die USA eingeführt werden. Der Grund dafür ist die mögliche Erstickungsgefahr.

 

 

Island

 

 

Wer in Island seine Angel- oder Reitausrüstung ins Land bringen möchte, der muss auch ein gültiges Reinigungszertifikat vorweisen können. Die Ausrüstung darf nur im desinfizierten Zustand eingeführt werden. Falls man kein Zertifikat vorweisen kann, muss die Ausrüstung vor Ort gereinigt werden und zwar auf eigene Kosten.

 

 

Malediven

 

 

Alkohol darf nicht eingeführt werden und auch Abbildungen und Statuen von Buddha oder Göttern ist nicht erlaubt. Es besteht jedoch die Möglichkeit, bei einem Schalter die Gegenstände gegen eine Quittung abzugeben und bei der Abreise wieder abzuholen.

 

 

Italien

 

 

Spielzeug mitbringen für die Kleinen? Gerne, aber bitte nur aus Holz, denn Spielzeug aus Kunststoff einzuführen ist nicht gestattet.

 

 

Australien

 

 

Feuerzeuge und kleine Laserpointer als Schlüsselanhänger dürfen in Australien nicht eingeführt werden, außer man besitzt eine schriftliche Genehmigung der Behörden. Grund genug nicht zu rauchen sind übrigens die Preise für Zigaretten im Land, diese liegen bei umgerechnet 28 Euro pro Schachtel.

 

 

Nigeria

 

 

Moskitonetze sind bei der Einreise in Nigeria nicht erlaubt. Solltest du eines im Gepäck haben, gib es lieber gleich ab und du kannst du dir jede Menge Ärger ersparen.

 

 

Neuseeland

 

 

Es herrscht hier ein strenges Verbot, Honig einzuführen. Und Achtung: Es regnet hohe Geldstrafen, wenn man es dennoch versucht und dabei erwischt wird.

 

 

Die wichtigsten Hinweise für den österreichischen Zoll gibt es übrigens hier.