Spannende Facts, die du noch nicht über den Times Square wusstest - ichreise

Der Times Square in New York City zählt wohl zu den bekanntesten Orten der Welt. Kaum zu glauben, dass dieser weltberühmte Ort ein paar Geheimnisse hütet.

Du wusstest bestimmt, dass der Times Square der meistbesuchte Platz in ganz Manhattan ist. Ein einziges Wirrwarr aus dutzenden Leuchtreklamen, Bildschirmen, tausenden von Menschen und Autos. Hier werden vermutlich auch die meisten Selfies der ganzen Stadt aufgenommen. Ein Themen-Restaurant reiht sich neben das andere und jedes Jahr zu Silvester findet am Times Square die berühmte „Ball Drop Ceremony“ statt. Aber es gibt da noch ein paar andere Facts rund um diesen weltbekannten Ort, die du bestimmt noch nicht wusstest…

 

Fact #1: Der Name ist nicht so alt wie der Ort

Den Namen „Times Square“ erhielt dieser berühmte Ort tatsächlich erst im Jahre 1904. Davor hieß er „Longacre Square“. Bis dahin gab es hier auch überwiegend Kutschenmonteure und Pferdestallungen. Die schicken Theater, Bars und Hotels folgten dann erst Anfang der 1920er Jahre.

Fact #2: Der Times Tower steht leer

Ja, der größte Teil des bekanntesten Gebäudes am Times Square mit der Hausnummer 1 steht wirklich leer. Am Dach findet zwar nach wie vor die jährliche „Ball Drop Ceremony“ statt, aber der Rest ist relativ heruntergekommen. Die Werbeflächen bringen eben genug Geld, sodass sich in den untesten 3 Etagen lediglich eine Apotheke befindet.

Auch interessant: Mit diesen Spartipps kannst du New York auch mit kleinem Budget erleben

Fact #3: Früher war der Times Square gar nicht fancy

Die Theater sind alt, da die meisten Anfang des 20. Jahrhunderts gebaut wurden. Und heute laufen dort angesagte Shows und Musicals. In den 1960er Jahren waren dort allerdings noch Pornokinos und Sex-Shops heimisch. Erst in den 90er Jahren wurde alles saniert, als die Walt Disney Company das wohl prunkvollste Haus, das New Amsterdam Theatre, kaufte.

Fact #4: Es gibt eine Klanginstallation

Im Jahr 1977 installierte der Experimentalmusiker Max Neuhaus eine Klanginstallation am Times Square, welche aus elektronischen Geräuschen besteht. Obwohl sie in Dauerschleife laufen, sind sie kaum wahrzunehmen. Solltest du dich also einmal im Karree zwischen Broadway, 7th Avenue, 45. und 46. Street West befinden, hör genau hin…

Auch interessant: Quiz – Stell ein Outfit fürs Flugzeug zusammen und wir verraten dir, wo die Reise hingeht

Fact #5: Jeden Tag verschwindet die gesamte Werbung für kurze Zeit

Kein Scherz! Pünktlich um 23.57 Uhr verschwindet jeden Tag sämtliche Werbung auf den großen Bildschirmen. Stattdessen kann man für genau 3 Minuten komponierte Kunstinstallationen sehen. Den sog. „Midnight Moment“ gibt es bereits seit 2012.

Fact #6: Man kann ihn sogar aus dem All sehen

Die Leuchtkraft des Times Square ist nicht nur direkt vor Ort überwältigend. Sie ist sogar so intensiv, dass Astronauten ihn auch aus dem All sehen können. Somit zählt er zu den hellsten Flecken unseres schönen Planeten.

Auch interessant: 8 praktische Reise-Apps, die jeder Globetrotter braucht

Fact #7: Er wurde 1930 in zwei Abschnitte geteilt

Ein Irrtum rund um diesen berühmten Ort ist, dass er sich von der West 42nd Street bis zur West 47th Street erstreckt. Tatsächlich wurde der Times Square in den 1930er Jahren offiziell in zwei Abschnitte unterteilt. Das südliche Ende behielt seinen Namen, während das nördliche Ende in „Duffy Square“ umbenannt wurde.