Je genialer und schöner deine Reise war, desto schlimmer ist oftmals das nach Hause kommen. Wir haben ein paar Ideen, was man gegen dieses Tief nach dem Urlaub tun kann.

Fast jeder kennt es und kaum jemand weiß, woher es kommt – das unangenehme Gefühl, wenn man nach einem fantastischen Urlaub wieder zurück in den Alltag kommt. Dabei ist es völlig egal, ob du den tiefsten Dschungel durchquert, tolle Städte erkundet oder die schönsten Strände der Welt besucht hast. Das Fernweh macht sich spätestens dann bemerkbar, sobald du in den eigenen vier Wänden angekommen bist. Aber was kann man gegen dieses nervige Tief nach dem Urlaub tun? Wir hätten da ein paar Ideen:

 

Versuch dich darüber zu freuen, dass du wieder zuhause bist.

Klar, der Urlaub war genial und du willst im ersten Moment einfach nur dahin zurück. Aber deine Freunde, deine Familie, dein Partner und dein Haustier haben dich schrecklich vermisst. Sie freuen sich, dass du wieder da bist und heißen dich willkommen. Und wenn du ehrlich bist, hast du sie ja auch vermisst. Vielleicht planst du eine kleine Party und lädst alle dazu ein, damit dir die Rückkehr in den Alltag mehr Freude bereitet.

Finde wieder zu einer gesunden Alltagsroutine.

Am besten findet man in den Alltag zurück, indem man ganz alltäglichen Dingen nachgeht. Kümmere dich um die Wäsche, füll mal wieder den Kühlschrank auf und besuche deine geliebten Yoga-Stunden. Auch ein Besuch in deinem Lieblingskaffee oder in deiner Stammkneipe kann Wunder bewirken. Beschäftige dich einfach mit Sachen, die dir ein gutes Gefühl geben und Freude bereiten, damit der Übergang in das alltägliche Leben ein bisschen mehr Spaß macht.

Auch interessant: 8 praktische Reise-Apps, die jeder Globetrotter braucht

Halte den Kontakt aufrecht.

Wenn du auf deiner tollen Reise neue Freunde gefunden hast, bleib auf jeden Fall mit ihnen in Kontakt. Wahrscheinlich tun sie sich genauso schwer, nach dem Urlaub zurück nach Hause zu kommen und verstehen sehr gut, wie du dich fühlst. Gemeinsam könnt ihr euch an die coolsten Erlebnisse noch einmal erinnern und vielleicht auch ein baldiges Wiedersehen oder sogar eine gemeinsame Reise planen.

Schwelge in Erinnerungen.

Du hast in deinem Urlaub unglaublich viel gesehen und erlebt und zudem auch noch dutzende Fotos gemacht? Perfekt! Leg ein Fotoalbum an oder mach eine schöne Kollage. Beschäftige dich mit all den Dingen, die dich an deine Reise erinnern. Souvenirs, Videos, Landkarten und Reisebroschüren können dich zumindest für einen kurzen Moment wieder zurück in den tollen Urlaub versetzen und das Fernweh ein wenig lindern.

Auch interessant: Was du vor einer Reise um die Welt unbedingt wissen solltest

Geh auf eine Sightseeing-Tour durch deine Heimatstadt.

Solltest du es gar nicht mehr aushalten, dann spiele für einen Tag Tourist und begib dich auf eine Sightseeing-Tour durch deine Heimatstadt. So kannst du dein Umfeld mit anderen Augen betrachten und vielleicht tolle Erfahrungen sammeln. Neue Cafés, Bars und Restaurants auszuprobieren, sorgt außerdem für eine schöne Abwechslung.

Erhol dich.

Es ist völlig normal, sich nach einer Periode voller Höhen auch einmal so richtig mies zu fühlen. Du kannst dir also ruhig erlauben, nach dem wundervollen Urlaub ein bisschen melancholisch zu sein. Was dein Körper in dieser Phase allerdings braucht, ist Erholung. Genug Schlaf, gesundes Essen und genügend Bewegung an der frischen Luft, helfen dir, dich wieder besser zu fühlen. So geht auch dieses Tief bald von selbst vorbei.

Auch interessant: 10 nützliche Backpacker-Tipps, die du noch nicht gehört hast

Plane deine nächste Reise.

Nichts hebt die Laune so sehr, wie die nächste Reise zu planen. Wohin soll dein nächster Urlaub gehen? Wie viel Geld möchtest du dafür sparen? Was willst du alles anschauen, welche Orte entdecken? Recherchiere im Internet, kauf dir Reiseführer und stöbere nach Lust und Laune nach all den Dingen, die in der Welt auf dich warten. Du wirst sehen, der Reise-Blues wird sich im Nu verflüchtigen.