Wenn du Halloween entkommen willst, lohnt sich ein Spontanurlaub hier hin - ichreise

Du hast dieses Jahr mal keinen Bock auf Hexen, Zombies und Gruselpartys? Dann nutze die Gelegenheit für einen Spontanurlaub. Wir hätten da ein paar tolle Ideen.

In der Nacht von 31. Oktober auf 1. November wird vielerorts das beliebte Halloween gefeiert. Schräge Partys werden veranstaltet, manche verkleiden sich und Kinder ziehen mittlerweile sogar in Österreich von Haus zu Haus, um Süßigkeiten einzusammeln. Es scheint fast so, als könnte man diesem ursprünglich aus Irland stammenden Volksbrauch kaum mehr entkommen. Wenn du dieses Jahr allerdings nach einer guten Alternative suchst, weil du keinen Bock auf Halloween und die Gruselgestalten hast, dann solltest du einfach einen Spontanurlaub machen. Wir haben da ein paar tolle Ideen für dich:

 

Das Kastanienfest in Collobrières

Bei den „Fêtes de la Châtaigne“ im französischen Bergdorf Collobrières wird eine ganz besondere Frucht gefeiert. Die Marroni (oder auch Esskastanie) gilt dort nämlich als wahre Delikatesse, weshalb jedes Jahr zur Erntezeit im Oktober anständig gefeiert wird. Die beste Gelegenheit, um zu Halloween einen Ausflug in das schöne Hinterland der Côte d’Azur zu machen, durch die traumhaften Kastanienhaine zu spazieren und lauter Köstlichkeiten aus Marroni zu verkosten.

Die Stadt Blagoweschtschensk in Russland

Dass die Russen es manchmal extrem mögen, ist wohl kein Geheimnis mehr. So gibt es in Russland auch ein paar Regionen, wo Halloween sogar ausdrücklich verboten wurde. Die Stadt Blagoweschtschensk im fernen Osten Russlands an der Grenze zu China gehört z.B. auch dazu. Wenn du also wirklich gar nichts von Halloween sehen und hören willst, solltest du nach Russland kommen. Stattdessen kannst du das jährliche Kinofestival „Herbst am Amur“ besuchen.

Auch interessant: Das sind die besten Reiseziele für deinen Städtetrip im Herbst

Die Monte Isola im Lago d’Iseo

Es ist sehr unwahrscheinlich, dass kleine Kinder in gruseligen Kostümen an die Zimmertüren eines Hotels klopfen. Erst recht nicht, wenn das Hotel auf einer kleinen Insel inmitten eines großen Sees in Italien liegt. Deshalb ist die Monte Isola im Lago d’Iseo der ideale Zufluchtsort, um dem Halloween-Trubel zu entkommen. Die Insel wird von den Italiener auch „das schönste Fleckchen Erde in Italien“ genannt, was vermutlich an dem wunderschönen See und den umliegenden Berggipfeln liegt.

Die Polarlichter im hohen Norden

Hast du schon einmal die wunderschönen Polarlichter im Norden Skandinaviens gesehen? Zwischen September und März ist die beste Gelegenheit, um dieses einmalige Naturphänomen endlich live zu erleben. Ein guter Ausgangspunkt um die Aurora Borealis in voller Pracht zu sehen, ist die Stadt Tromsø in Norwegen. Von dort kannst du dich in die dichten Wälder und Seenlandschaften Lapplands aufmachen und denkst dabei ganz bestimmt nicht mehr an Halloween.

Auch interessant: Wenn du Norwegen liebst, dann musst du unbedingt auf diese Insel fahren

Island – das Land aus Feuer und Eis

Unter der kalten Oberfläche von Island brodelt es gewaltig. Das macht den nordischen Inselstaat zu einem weiteren Ort, wo du ein beeindruckendes Naturphänomen beobachten kannst. Denn hier wird das Grundwasser von unterirdischen Magma-Kammern über den Siedepunkt erhitzt, weshalb es explosionsartig in Fontänen aus dem Boden schießt. Die legendären Geysire des Landes sind ein echtes Highlight und haben zudem gar nichts mit Halloween zu tun.

Der Pico del Teide auf Teneriffa

Bleiben wir in der schönen Natur und somit weit weg von Gruselmasken und Kürbisköpfen. Im Nationalpark El Teide auf Teneriffa ist es auch im Herbst wunderschön. Der Teide, nach dem der Nationalpark benannt wurde, ist übrigens der höchste Berg Spaniens und gleichzeitig auch der höchste Vulkan in Europa. Wie wäre es z.B. mit einer Besichtigung des Kraters? Die Teide-Seilbahn bringt dich auf 3.555 m Höhe, von wo du weiter in Richtung Krater wandern kannst. Oder du genießt einfach nur den traumhaften Ausblick.

Auch interessant: Warum du unbedingt einmal in diese unbekannte Stadt reisen musst

Das Château La Gravière in Médoc

Wenn du es etwas gemütlicher magst, dann kannst du auch in die schöne Weinbauregion Médoc in Frankreich kommen. Das Château La Gravière ist eines der schönsten Hotels. Hier kannst du auch gleich bei deiner Anreise dein Smartphone gegen Postkarten, ein leeres Reisetagebuch und bunte Zeitschriften eintauschen, um jeglicher Verbindung zu Halloween-Außenwelt zu entgehen. Ein paar Tage nur mit Wein, Büchern und Brettspielen zu verbringen, hat was. Fahrräder für einen Ausflug stehen übrigens auch zur Verfügung.

Strandurlaub in der Karibik Italiens

Was sagt weniger „Halloween“ als ein wunderschöner Strandurlaub?! In der italienischen Region Kalabrien im Südwesten des Landes hat es bis in den November hinein angenehm warme Temperaturen. Du kannst also problemlos im Bikini am Strand liegen und die Sonne genießen. Ein wunderschönes Reiseziel ist z.B. die malerische Stadt Tropea. Hier erwartet dich eine märchenhafte Kulisse, azurblaues Meer, weißer Sandstrand und eine Stadt mit so viel Charme, dass du dich sofort in sie verlieben wirst.