Wenn du Norwegen liebst, dann musst du unbedingt auf diese Insel fahren - ichreise

Senja Island ist ein wundervolles Naturparadies und ein echter Geheimtipp für alle Norwegen-Fans. Diese Insel musst du einfach gesehen haben.

Das skandinavische Land Norwegen ist bekannt für seine wunderschönen Berge, die majestätischen Gletscher und die atemberaubenden Fjorde. Ein Muss für jeden Naturliebhaber. Die Insel Senja vereint all diese schönen Vorzüge auf einem kleinen Flecken Erde. Während die eine Seite der Insel von rauer Natur geprägt ist, verzaubert die andere Seite mit sanften Landschaften. Zudem kommen geheimnisvolle Buchten, weiße Sandstrände und ein kristallklares Meer. Die Insel Senja scheint wie aus einem Bilderbuch entsprungen zu sein. Auf nur 1.600 km2 vereint sie die ganze Schönheit dieses skandinavischen Landes. Ein Anblick, denn jeder Norwegen-Fan einmal gesehen haben muss.

Auch interessant: Weshalb Skandinavien als Sommerreiseziel immer beliebter wird

„Norwegen in einer Nussschale“

Anreisen kannst du am besten mit dem Flugzeug. Über Oslo geht es nach Bardufoss im Norden, von wo du dann mit einem Mietauto ca. 45 Minuten weiter auf die Insel fahren kannst. Dort angekommen, wird auch schnell klar, weshalb Senja Island auch „Norwegen in Miniatur“ oder „Norwegen in einer Nussschale“ genannt wird. Auf der kleinen Insel schmiegen sich die Straßen an die kurvigen Fjorde und die unberührte Naturvielfalt ist überwältigend. Um diese wunderschöne Insel und all ihre Vielfalt zu entdecken, eignet sich ein Roadtrip am besten. Das erste Highlight liegt im Südwesten Senjas, der Anderdalen Nationalpark. Die Bäume hier sind an die 500 Jahre alt, es gibt atemberaubende Seen und rauschende Wasserfälle. Ein Naturparadies von unvergleichlicher Schönheit.

Auch interessant: Das sind die besten Reiseziele für deinen Städtetrip im Herbst

Zu Fuß durch verträumte Landschaften

Während sich im Nordwesten von Senja bis zu 1.000 Meter hohe Berge erheben, findest du im Südosten der Insel flache Hügel und grasende Kühe. Die Landschaft wechselt von rauer Natur zu grünen Wiesen und tiefen Tälern mit bunten Häusern. Senja Island ist ein wahres Eldorado für Wanderer. Über die gesamte Insel erstrecken sich insgesamt 26 verschieden Wanderroute und eine Strecke ist schöner als die andere. Sie sind in verschiedene Schwierigkeitsgrade eingeteilt, wobei man sagen muss, dass ungeübte Wanderer hier schnell an ihre Grenzen stoßen können. Neben dem Wandern erwarten dich zudem Freizeitaktivitäten wie Skitouren, Winterangeln, Rodeln und das Beobachten des einzigartigen Nordlichts. Auch die Strände sind wirklich wunderschön. Einen Spaziergang an der Küste solltest du dir keinesfalls entgehen lassen. Allerdings ist es dort das ganze Jahr über zu kalt, um zu baden.

Auch interessant: 8 tolle Yoga-Hotels in Österreich