4 romantische Fackelwanderungen, die du diesen Winter erleben solltest - ichreise

Bei nächtlichen Fackelwanderungen durch die weiß bedeckte Winterlandschaft erlebst du die Natur von ihrer romantischen Seite.

Vom Himmel strahlt der Mond, aus dem Tal die Lichter der Häuser – und auf dem Berg leuchten die Fackeln der Wanderer auf, die sich in einer kleinen Gruppe ihren Weg über Wiesen und durch Wälder bahnen. Da fällt es leicht, den hektischen Alltag auszublenden und sich ganz auf die nächtliche Stille einzulassen.

Montafon, Vbg.: Fackelwanderung und Nachtrodeln

Mit einer Bergfahrt mit der Valisera Bahn zur Mittelstation auf 1.680 Metern startet die Fackelwanderung im Montafon/Vorarlberg. Oben angekommen, geht´s zuerst ins urige Bergrestaurant „Gäßbarga“. In dem ehemaligen Ziegenstall können sich die Gäste mit traditionellen „Käsknöpfle“ mit Röstzwiebeln stärken. Bei einem Glühwein am knisternden Holzofen lernt man einander kennen, bevor es nach Anbruch der Dämmerung in die Nacht hinaus geht. Die Route führt von der Hütte über Forstwege, Pisten und durch einen verschneiten Fichtenwald bis ins malerische Bergdorf Garfrescha.

Danach kannst du entweder in den Sessellift steigen oder du rodelst über die längste beleuchtete Naturrodelbahn Vorarlbergs hinunter ins Tal.

Das könnte dich auch interessieren: 7 Rodelgebiete in Österreich, die du erleben musst 

Bei einer Fackelwanderung erleben Besucher die Winternächte im Vorarlberger Montafon von ihrer romantischen Seite.

Naturpark Dobratsch, Ktn.: Unplugged Tour mit Fackeln

Mit einem heißen Becher Kräutertee wirst du in Heiligengeist von Naturpark-Ranger Ulrike und Martina begrüßt. Dann bricht die Gruppe zu einer meditativen Wanderung mit Fackeln und Laternen auf – unterwegst erfährst du spannende Geschichten und Sagen aus der Region. Der Weg führt durch mystische Wälder, vorbei an rauschenden Bächen zu einer Lichtung, die den Blick auf den Sternenhimmel freigibt. Ziel der rund 1,5-stündigen, leichten Wanderung ist der Almgasthof Hundsmarhof. Hier lässt du den Abend bei einem knisternden Lagerfeuer gemütlich ausklingen.

Nächtliche Naturerlebnisse und anschließende Lagerfeuerromantik warten auf Besucher, die mit Fackeln den Naturpark Dobratsch erkunden.

Schladming, Stmk.: Fackelwanderung “Fire and Ice”

Umgeben von schroffen Felsen und bizarren Eisgebilden, die im Schein der Fackeln noch geheimnisvoller wirken, stapfst du durch die Talbachklamm und lauschst währenddessen den Geschichten des Bergwanderführers Gottfried Herbert. Bei einer anschließenden Einkehr im Gasthaus kannst du dich bei einer Jause stärken.

Das Rauschen des Bachs im Ohr erwandern Gäste im steirischen Schladming die wildromantische Talbachklamm.

Scheffau, Tirol: Fackelwanderung mit Feuerjonglage

Sobald die Nacht über Scheffau am Wilden Kaiser hereinbricht, machst du dich gemeinsam mit Herbert Bodenwinkler auf den Weg durch den stimmungsvoll beleuchteten Ort. Die Wanderung führt am Ortsrand entlang des Treffauerbachs.

Zurück in Scheffau kannst du dir die Hände bei einer Tasse würzigem Glühwein wärmen während bei einer Feuershow mit brennenden Fackeln bunte Lichterkreise in den Nachthimmel gezeichnet werden.

Die romantische Fackelwanderung durch Scheffau am Wilden Kaiser in Tirol klingt mit Glühwein und Feuerjonglage aus.