4 ultimative Tipps für den erholsamen Urlaub - ichreise

Damit Ihr den stressigen und arbeitsreichen Alltag in der freien Zeit auch wirklich kompensieren könnt, solltet Ihr unbedingt diese 4 Tipps befolgen …

1. Dauer des Urlaubs 

Einmal drei Wochen Sommerferien reichen nicht aus, um ein ganzes Jahr harte Arbeit auszugleichen, mehrere kürzere Reisen sind viel wirkungsvoller als eine lange. 

2. Freiheit im Urlaub 

Es ist wichtig, dass Ihr im Urlaub selbstbestimmt handelt. Sobald Ihr irgendwelche Termine einhalten müsst, weil eine Führung startet, der Bus fährt, das Essen pünktlich um 19 Uhr serviert wird, wird sich Reisestress einstellen. Diesen Druck werdet Ihr auch dann spüren, wenn Ihr auf Reisen das tun müsst, worauf Ihr eigentlich keine Lust habt. Banales Beispiel: In Neuseeland mit dem Rad fahren, weil sich der Partner das eben so wünscht.

Psychologische Gutachten besagen, dass sich rund 17 Prozent der Reisenden im Urlaub schlechter fühlen als vorher.

3. Bewegung im Urlaub

Wenn Ihr in den Ferien aktiv seid, vergeht die Zeit zwar wie im Flug, doch rückblickend gesehen, fühlt sich die erlebnisreiche Reise erfüllter an als die, die Ihr vollkommen nichts tuend am Strand liegend verbracht habt. (Natürlich unter Berücksichtigung von Punkt 2)

4. Die Rückreise

Das Kofferpacken nervt und kann die Urlaubserinnerung im Nachhinein trüben. Deshalb lautet hier die Empfehlung, erledigt das schon am vorletzten Ferientag. Genießt den letzten Urlaubstag in vollen Zügen. Vielleicht lasst Ihr sogar den ganzen Urlaub nochmal Revue passieren, dann sind die schönsten Erinnerungen auch ganz fest in Euren Köpfen verankert und Ihr könnt noch lange davon zehren …