Chez Cliché: Zu Gast bei ... - ichreise

… FREUNDEN: Was sich viele Hotels auf die PR-Fahnen schreiben, wird bei Chez Cliché in Wien Wirklichkeit. Dort kann man nämlich „Apartments mit Persönlichkeit“ mieten, die das Wohngefühl vermitteln, man würde etwa bei Stewardess Bella übernachten oder sich aus dem Kühlschrank von Ex-Jockey Raul bedienen – „Motto-Einrichten“ sei Dank.

Ein Freund, ein guter Freund ist das Schönste, was es gibt auf der Welt“, sangen einst die Comedian Harmonists. Noch schöner ist nur, wenn der Freund dann auch noch in einer anderen Stadt lebt und man bei ihm übernachten kann …

 

InlineBild (4d0aca5a)

 

Nun hat man nicht in jeder Stadt, die man besuchen möchte, alte Bekannte. Zumindest, was Wien angeht, lässt sich dieses Problem jetzt aber lösen: Man checkt einfach bei “imaginären Freunden” ein. Zwar gibt es Bella A., eine Stewardess, die Andenken aus aller Welt sammelt und gern im Lokal Madiani ihre Freundinnen trifft, nicht wirklich, aber ihre Wohnung ist absolut real – und kann gemietet werden.

Der Dank gebührt einem kleinen Team rund um Claudia Diwisch und Gerald Tomez. Sie haben die Figur Bella erfunden und eine Bleibe ganz nach deren Geschmack eingerichtet: im Flugzeug-Stil. Bellas Heim ist eines von mehreren Apartments in Wien, die man über Chez Cliché (dt.: beim Klischee) buchen kann.