Das sind die 11 sonnenreichsten Orte weltweit - ichreise

Nicht überall auf der Welt macht sich die Sonne so rar wie bei uns. Diese 12 Orte sind für ihre außerordentliche Sonnigkeit fast schon berühmt.

Wenn bei uns die Sonne mal wieder nur so gerade eben über den Horizont kratzt, die Temperaturen eisig bleiben und die Wolken scheinbar schon auf dem Asphalt hängen, sehnen wir uns einmal mehr den Sommer herbei. Dieses Problem haben die folgenden Orte tatsächlich nicht. Hier scheint die Sonne so viel und so häufig wie sonst an kaum einem anderen Ort auf der Welt.

 

 

 

 

11. Reno, Nevada

 InlineBild (d3f00186)

“The Biggest Little City in the World” verzeichnet dann schon “nur noch” 3646 Sonnenstunden im Jahr. Auch hier ist das Glücksspiel die wichtigste Einnahmequelle des Bundesstaats. Wer aber schon einmal in der Stadt sein sollte, darf sich umliegende Hot Spots wie den Lake Tahoe, das Burning Man Festival und das Reno Air Race nicht entgehen lassen. 

 

 

10. Minya, Ägypten

 

 InlineBild (a7bd1aa2)

Die mittelägyptische Stadt beeindruckt nicht nur mit 3666 Sonnenstunden, sondern auch mit einem der größten Friedhöfe des Landes. Die 7km südlich der Stadt gelegenen Kuppelgräber sind bei Touristen und Fans der Archäologie besonders beliebt.  

 

 

9. Bilma, Niger

 

 

 InlineBild (f3d1558)

Der Ort ist eine Oase im Kaouar-Tal im westafrikanischen Land Niger. Die Sonnenstunden betragen hier etwa 3674 pro Jahr und sind zudem äußerst wichtig, denn die Oasenstadt lebt vom Salz- und Dattelhandel, der ohne diese hohe Sonneneinstrahlung nicht umsetzbar wäre. Für Touristen ist der Ort eher schlecht zu erreichen.

 

 

8. Upington, Südafrika

 

 InlineBild (d972d3a1)

Eigentlich ist Upington relativ unspannend. Wäre da nicht die Lage nahe der Kalahari-Wüste. Sie beschert der Stadt einen Touristenstrom all jener, die sich vor ihrer Wüstentour noch einmal mit Lebensmitteln eindecken wollen. 3732 Stunden lang scheint die Sonne hier. 

 

 

7. El Paso, Texas

 InlineBild (f3b864d9)

 

Trotz seiner oft schweren und regenreichen Sommergewitter gehört die texanische Stadt El Paso zu den sonnenreichsten Orten der Welt. Gelegen in der Chihuahua-Wüste scheint die Sonne hier mindestens an 302 Tagen pro Jahr. Die Stadt liegt unmittelbar an der Grenze zu Mexiko. Der kulturelle Einfluss ist überall in der Stadt spürbar. 

 

 

 

6. Tucson, Arizona

 InlineBild (8ca095f0)

Mit 3806 Sonnenstunden ist es erneut ein Ort in Arizona, der unter die sonnenreichsten Plätze der Welt gerankt wurde. Spannenderweise gehört Tucson zu den am längsten besiedelsten Orten der Erde. Nach der offiziellen Gründung der Stadt durch die Spanier 1775, fiel Tucson einmal in die Zugehörigkeit Mexicos. 1853 ging sie allerdings wieder in den Besitz der USA über. Für Touristen besonders spannend ist womöglich das alljährlich stattfindende Festival der Cowboys – oder auch Tucson Rodeo.

 

5. Las Vegas, Nevada

 

 InlineBild (8240a19)

“What happens in Vegas, stays in Vegas” – gilt scheinbar auch für die Sonne. Denn diese bescheint die Stadt ganze 3825 Sonnenstunden im Jahr. Das sind fast 10,5 Stunden pro Tag. Auch wenn Vegas eher für die nach innen orientierten Vergnügungsoasen berühmt sind – wer nach einer anstrengenden Nacht am Pokertisch entspannen will, kann sich in der Wüstenstadt sorgenlos an den Pool legen und bräunen. Zwischen April und Oktober problemlos möglich, danach wird es etwas kühler. 

 

 

4. Assuan, Ägypten

 

 InlineBild (47f95c61)

 

 

Die durchschnittliche Niederschlagsmenge liegt in Assuan übrigens bei 0 mm. Es regnet in der Region äußerst selten, teilweise bleibt der Regen sogar ganze Jahrzehnte aus. Mit 3868 Sonnenstunden ist Assuan auch in Ägypten besonders sonnenreich. Wer einmal in Assuan ist, ob nun wegen einer Nilkreuzfahrt oder der archäologischen Vielfalt in der Region, muss die Kitchener-Insel besuchen. Diese liegt unweit des Stadtgebiets mitten im Nil und beherbergt den botanischen Garten. 

 

3. Phoenix, Arizona

 

 InlineBild (f537f0a8)

Auch der drittsonnigste Ort in dieser Liste liegt in wüstenähnlicher Umgebung. In diesem Fall ist Phoenix sogar inmitten der Sonora-Wüste im “Tal der Sonne”. An durchschnittlich 312 Tagen scheint die Sonne. Damit kommt Phoenix auf 3872 Sonnenstunden. Dabei steigen die Temperaturen bis auf 46 Grad an. 

 

 

2.  Calama, Chile

 

 

 InlineBild (9e763d80)

Inmitten der Atacamawüste, übrigens neben jenen in den Polargebieten die trockenste, liegt die Wüstenstadt Calama. Bis 1840 hieß sie noch Chiu-Chiu und gehörte zu Bolivien. Calama liegt unweit des größten Kupferbergwerks Chuquicamata. In dessen Nähe darf aber seit 2003 niemand mehr leben., weshalb sich die vielen Arbeiter und ihre Angehörigen in und um Calama niedergelassen haben. Mit 3933 Sonnenstunden ist Calama der zweitsonnenreichste Ort der Erde. 

 

 

 

1. Yuma, Arizona

 

 InlineBild (3ac6c2b8)

 

Mit ganzen 4015 Sonnenstunden und 340 Sonnentagen im Jahr ist Yuma im US-Bundesstaat Arizona der sonnenreichste Ort weltweit. Im Durchschnitt hat es hier 23,4 Grad, im Sommer jedoch meist deutlich über 40°.  Yuma liegt in einer Art Dreiländereck,  denn unweit der Stadt grenzt  der Bundesstaat Arizona nämlich sowohl an Mexiko als auch Kalifornien. Bis zum Naturschutzgebiet am Golf von Kalifornien sind es gerade einmal 2 Stunden, bis nach San Diego etwa 3. Hier lohnt sich also schon ein Tagesausflug.

 

 

 

 GoogleMap (2060f4f4)