Die ärgsten Achterbahnen in Europa - ichreise

Wer traut sich? Die längsten, höchsten und schnellsten Achterbahnen in Europa.

Die Shambhala-Achterbahn im Freizeitpark Port Aventura in der Nähe der spanischen Stadt Barcelona ist mit einer Höhe von 76 Metern derzeit die höchste Achterbahn in Europa. Dort düsen Vergnügungssüchtige mit einer Geschwindigkeit von bis zu 135 km/h durch die Gegend.

  

 

Ebenfalls nichts für Nervenschwache ist die Achterbahn SilverStar im Europark im deutschen Rust – deren Höhe beträgt 73 Meter. An dritter Stelle in der Kategorie „Höhe“ ist die „Big One“ in Pleasure Beach im englischen Blackpool.

 

Schneller und schneller

 

Silver Star hält auch den Titel als schnellste Achterbahn Europas: Dort ist man mit bis zu knapp 130 km/h unterwegs. Weltweit liegt diese Bahn damit an siebenter Stelle, die Nummer eins ist „Formula Rossa“ in der Ferrari World in Abu Dhabi (maximal 240 km/h).

 Die steilste Achterbahn Europas ist in Frankreich zu finden: Bei der Fahrt mit “Timber Drop” in Fraispertuis City beträgt das Gefälle bis zu 113 Grad. Auch nicht schwach: Die „Vild Svinet“ im „BonBon-Land“ in der Nähe von Holme-Olstrup (Insel Seeland) weist ein Gefälle von bis zu 97 Grad auf – da kann einem schon das Herz in die Hose rutschen….Ah ja: Vild Svinet heißt auf deutsch Wildschwein.

 

Die längsten Bahnen 

 

Ultimate“ nennt sich die derzeit längste Achterbahn in Europa: Im Vergnügungspark Lightwater Valley in England kann seit Anfang der 1990er eine Strecke von mehr als 2,2 Kilometern befahren werden.

Die bereits erwähnte „Silver Star“-Achterbahn im Europapark kommt immerhin auf etwas mehr als zwei Kilometer Gesamtlänge.

Wer es nostalgisch mag: In Europa sind auch jede Menge Holz-Achterbahnen zu finden. Imposant ist beispielsweise die „Colossos“-Bahn im Heidepark Soltau in Deutschland, die immerhin auf eine Höhe von 60 Metern kommt. Dort rast man mit bis zu 120 km/h durch die Gegend.