Die Eiszeit in China erleben - ichreise

Eisfestival in Harbin wird zur Touristenattraktion.

Eis und Schnee sind nicht zuletzt wegen des Klimawandels keine Selbstverständlichkeit mehr. In der chinesischen Stadt Harbin dreht sich dennoch (oder gerade deshalb) ab dem 5. Jänner 2016 alles um diese Zustandsformen von Wasser: Beim Ice and Snow Sculpture Festival werden aufwändige Kunstwerke aus Eis und Schnee gefertigt, es ist kaum zu glauben, was man damit herstellen kann. Das Festival, einstmals nur in China selbst eine Berühmtheit, wird immer öfter auch von Touristen aus dem Ausland besucht. Das Ganze dauert ein Monat. Besonders spektakulär sind auch die Feuerwerke, die unter anderem zum Chinesischen Neujahr (7. auf 8. Februar 2016) gezeigt werden. 

Zudem gibt gibt es in Harbin ein Eislaternen-Festival und passende Sportevents wie Skifahren, Eishockey und Eisangeln. Das Shangri-La-Hotel in der Stadt ist ebenfalls bereit für die Eiszeit: Die Ice Bar und das Ice Palace-Restaurant in diesem Luxushotel passen perfekt zur Atmosphäre. Es ist auch anzuraten, öfters drinnen zu bleiben: Die Temperaturen in Harbin können bis zu minus 25 Grad betragen….

Text: Content Agentur Prazak