Finde innere Ruhe in Österreichs Klöstern - ichreise

Wer Stille und Beschaulichkeit sucht, findet in Österreichs Klöstern Raum für spirituelle Reisen.

Richtig abschalten – wer wünscht sich das für seinen Urlaub nicht? Während so mancher dem beruflichen Stress und dem alltäglichen Chaos mit viel Sport entkommen möchte, suchen andere nach Orten der Ruhe und der geistigen Erneuerung. Dazu bieten sich Klöster an – tatsächlich erfreut sich der Aufenthalt in einem Kloster oder Stift steigender Beliebtheit.

Dabei muss man gar nicht sehr religiös sein, denn viele der Angebote in den Klöstern wenden sich an Menschen, die vor allem die Stille suchen und am eigentlichen Klosterleben – etwa an den Messen – gar nicht teilnehmen wollen. Viele Klöster bieten auch spezielle Programme für Urlauber an, die vom Fasten über Meditation bis zum gemeinsamen Singen viele unterschiedliche Themen beinhalten.

Das Wichtigste: Vorab sollten sich Urlauber über die Besonderheiten jenes Klosters informieren, das sie besuchen wollen. Eine Übersicht über die unterschiedlichen Gastgeber und ihre Angebote gibt beispielsweise „Gast im Kloster“, eine Initiative des Canisiuswerks und Klösterreich.

 

Welche Klöster Urlaub anbieten

 

Ein bekanntes Ziel für Ruhesuchende ist etwa das Stift St. Lambrecht in der Steiermark. In der dortigen „Schule des Daseins“ wird ein großes Seminarprogramm mit einer breiten Palette geboten – von künstlerischen Seminaren über philosophisch angehauchten Workshops, bei denen über das eigene Leben nachgedacht werden soll, bis zu Gesundheitskursen.

Auch das Benediktiner-Stift St. Göttweig in Niederösterreich, ganz nahe der Wachau gelegen, ist für Urlauber, die spirituelle Erfahrungen wünschen, gut geeignet. Es gibt dort vier Doppelzimmer und 22 Einzelzimmer, außerdem ein Appartement und ein Stiftsrestaurant, das lokale Spezialitäten bietet. Weiters nehmen unter anderem das Zisterzienserstift Heiligenkreuz (siehe Bild), die Dominikanische Gemeinschaft im Kloster Kirchberg am Wechsel und das Stift Zwettl Urlauber auf.

 

InlineBild (6874e781) 

Vorher informieren

 

In der Steiermark ist weiters das Stift Rein, das älteste Kloster der Zisterzienser, für Urlauber zugänglich. Und wer noch etwas zögert, kann sich zunächst bei einem Rundgang einen Überblick verschaffen, wie das Leben im Kloster aussieht. Das ist auch bei anderen Klöstern möglich und für Urlauber durchaus ratsam – schließlich ist es gar nicht leicht, im Urlaub zu sich selbst zu finden.