Fliegen mit Kindern: Wo es heute noch gute Rabatte gibt - ichreise

Welche Fluglinien Kindertickets billiger hergeben und weitere Tricks für günstige Flüge mit den Kleinen.

Fliegen mit Kindern kann das Urlaubsbudget ganz schön strapazieren. Viele Billigfluglinien bieten zwar einen günstigen Tarif an, jedoch bei genauerem Hinschauen wird für jedes extra Service schließlich Geld verlangt.

Gerade bei einer Reise mit Kindern kann das doch sehr teuer werden. Günstig gestaltet sich aber das Preis-Leistungs-Verhältnis bei Fluglinien wie Eurowings, Norwegian Airlines oder etwa Sun Express. Diese Anbieter kommen Familien bei einigen Strecken preislich entgegen. So gibt es für Kinder zwischen zwei und elf Jahren auf manche Flüge rund 20 Prozent Ermäßigung.

 

Airlines im Test: AUA bietet 20 Prozent Rabatt 

 

Bei einem Test der Zeitschrift „Clever Reisen“ (Ausgabe 2/2016) wurden elf europäische Ferienflieger bei drei unterschiedlichen Strecken für einen Erwachsenen mit Kind in den Reisemonaten Juli und August verglichen. Eine sehr gute Bewertung erhielt dabei Lufthansa, da es für nahezu alle abgefragten Destinationen Ermäßigungen für Kinder gibt. Bei der Kurz- und Mittelstrecke waren es um die 15 Prozent und auf Langstreckenflüge sogar 19 Prozent. Durchgängig nennenswerte Ermäßigung gibt es bei Eurowings, vormals Germanwings, und bei Sun Express. Hier können Familien wirklich gute Kinderrabatte absahnen.

Bei British Airways, Germania und Turkish Airways gibt es nur auf manchen Strecken einen Rabatt für die Kleinen. Traurig sieht es bei Air France, Condor und TUIfly aus, bei denen Familien leider leer ausgehen.

Ein ergänzender Test von ichreise.at zeigt, dass die AUA auf den typischen Ferienrouten im Juli und im August rund 20 Prozent Rabatt für Kinder bis elf Jahren gibt.

 

5 Tipps, wie Du beim Fliegen mit Kindern Geld sparst   

 

Es gibt aber noch andere Tipps, auf welche Weise Familien Geld sparen können, um die Kosten für die langersehnte Flugreise so gering wie möglich zu halten:

 

Tipp 1: Gute Planung 

Plane rechtzeitig, denn je näher dein gewünschter Reistermin rückt, desto teurer werden die Flugtickets. Am besten suchst du schon ein Monat oder noch früher vor der geplanten Reise nach einem passenden Flug. Da hast du die besten Chancen, wirklich gute Flüge zu ergattern.

 

Tipp 2: Flexibel bleiben

Ein flexibles Reisedatum wäre gut, denn oft ist es günstiger, einen oder zwei Tage früher als geplant zu fliegen. Die Flugpreise am Wochenende können teurer ausfallen als jene an einem Montag oder Dienstag. Halte daher die Preise zu unterschiedlichen Terminen im Auge und fixiere dich nicht auf einen Tag. Es lohnt sich, die Kinder einen Tag vom Unterricht zu befreien und vor Zeugnisschluss die Reise anzutreten.

 

Tipp 3: Alternative Flughäfen

Informiere dich über Abflughäfen in deiner näheren Umgebung. Viele Fluglinien bieten günstigere Flugpreise, informiere dich beispielsweise bei Checkfelix, indem du bei der Suchfunktion nach einem günstigen Flug „inklusive Umgebung“ eingibst.

  

Tipp 4: Nicht zögern

Wenn du für deine Familie ein gutes Flugpreisangebot gefunden hast, dann zögere nicht lange, sondern buche sofort. Günstige Angebote bleiben nicht lange am Markt. Denk daran: Andere suchen ebenfalls nach billigen Flügen.

  

Tipp 5: Bonusmeilen nutzen

Achte auf Bonusprogramme, denn nicht nur für Erwachsene, auch für die ganz Kleinen gibt es bei manchen Airlines Bonusprogramme, oftmals sogar mit kleinen Geschenken zum Geburtstag. Die Bonusprogramme sind kostenlos und das Sammeln macht sich irgendwann sicher bezahlt, vielleicht bekommst du sogar kostenlose Flüge.

 

Text: Content Agentur Prazak