Fotos aus dem Flugzeug - so klappt es garantiert - ichreise

Fotografieren während des Fluges: Diese 9 Tipps helfen dabei.

Bilder aus dem Flugzeug sind schöne Erinnerungen an den Urlaub – doch wie gelingen die? Wir verraten euch die besten Tricks und Tipps: 

 

1. Vorbereitung

Klingt selbstverständlich, aber du solltest dennoch nicht darauf vergessen: Buche einen Sitzplatz am Fenster, sonst wird es nichts mit den tollen Fotos während des Fluges.

Am besten gelingen Fotos gleich nach dem Starten, du solltest die Kamera sofort bereithalten. Später könnte die Scheibe anlaufen.

 

2. Kamera nicht an die Scheibe halten

Dadurch werden die Schwingungen des Flugzeugs auf die Kamera oder das Handy übertragen, das Bild könnte dadurch verwackelt werden.

 

3. Keinen Blitz verwenden

Die Scheibe wirft das Blitzlicht zurück – also nicht darauf vergessen, die Blitzfunktion am Smartphone oder auf der Digitalkamera auszuschalten.

 

4. Fokussieren

Die Scharfstellung gelingt wegen der Fensterscheiben oft nicht wirklich gut, daher solltest du auf manuellen Fokus umstellen und darauf achten, ob wirklich die Dinge draußen scharf sind und nicht das Fenster selbst.

 

5. Belichtungszeiten

Verwende niedrige Belichtungszeiten (zum Beispiel 1/200) um Bewegungsunschärfe zu vermeiden.

 

6. Blickpunkte suchen

Aufnahmen aus dem Flugzeug, die weite Landschaften und Stadtpanoramen zeigen, sind etwas langweilig. Besser ist es, interessante Objekte ins Visier zu nehmen – beispielsweise Sehenswürdigkeiten (beim Start in Wien etwa das Riesenrad), andere Flugzeuge, witzige Wolkenformationen oder Ähnliches.

 

7. Sonnenaufgänge

Spezielle Foto-Momente ergeben sich bei Sonnenauf- und untergängen. Wenn die rote Kugel hinter dem Horizont auftaucht, gelingen ganz tolle Fotos.

 

8. Flügel im Bild

Statt eine unendliche Wolkenlandschaft zu fotografieren, könntest du den Flugzeugflügel ins Bild setzen.

 

9. Nachbearbeitung

Falls möglich, kannst du die Fotos später nachbearbeiten, etwa um die Farben und den Kontrast zu verbessern.