Kroatien – Ferien für Feinschmecker - ichreise

Die herzförmige Halbinsel im Westen des Landes ist nicht nur die beliebteste Ferienregion unzähliger Kroatien-Urlauber, sie ist darüber hinaus eine echtes Feinschmeckerparadies. Denn Istrien verbindet kristallklares Meer, saubere Küsten und mediterranen Charme mit einem unglaublichen Reichtum an kulinarischen Traditionen und Gaumenfreuden. Wer einmal hier war, wird bestimmt nicht unberührt bleiben von der charakteristischen Aromen Istriens, seinen Düften und Geschmäckern.

Einzigartige Gastfreundschaft

Istriens Gastfreundschaft ist weit über die Grenzen hinaus bekannt, und die Gastronomie spiegelt die historischen, geografischen und klimatischen Eigenheiten der Halbinsel wider.? Die unterschiedlichsten Traditionen haben sich zu einer vielseitigen, volkstümlichen Küche vereint, in der Wildkräuter, aromatische Gewürze, Saisongemüse, Meeresfrüchte und das hochwertige Olivenöl die Hauptrollen spielen. Dazu kommen die hervorragenden Produkte und Spezialitäten der ortsansässigen Bauern sowie die Schätze der Natur, die in Istriens mildem Klima in Hülle und Fülle gedeihen.

Istriens Spezialitäten-Vielfalt

Sie alle aufzuzählen, ist nahezu unmöglich. Wo fängt man an? Beim frischen Meeresfisch? Oder beim berühmten istrischen Rindfleisch? Oder doch lieber bei Ihrer Hoheit, der Trüffel, die als unumstrittener Star der istrischen Gastronomie gilt? Die Erdknolle ist wegen ihres intensiven Aromas ein echtes kulinarisches Spitzenprodukt. In den dichten Wäldern des Mirnatales wird sie von Trüffelexperten mithilfe speziell trainierter Hunde aufgespürt. Derzeit gibt es 63 Sorten, die als ‘tuber‘ klassifiziert werden. Neun von 25 in Italien und Istrien gedeihenden Sorten sind essbar, nur vier davon werden gezielt vermarktet.

Beim Fisch haben Genießer jedenfalls die Qual der Wahl: Ob Weißfisch oder die von den Einheimischen geliebte Sardelle, ob Scampi oder Muscheln in aromatischer Buzara-Sauce, ob Fischsuppe oder doch lieber ein Meeresfrüchte-Risotto – diese Entscheidungen können einem hier ganz schön schwer fallen. Was auch immer man wählt: Der Fisch kommt fangfrisch auf den Tisch und garantiert in jeder Variation ein besonderes Genusserlebnis.

Wilder Spargel – der Held des Frühjahrs

Einen Ehrenplatz in der istrischen Küche hat der wilde Spargel, der im Frühjahr in Wäldern und auf Wiesen entlang des Küstenstreifens wächst. Sein feiner, bitterer Geschmack und charakteristischer Geruch haben ihm eine Fixposition in den Küchen und auf den Speisekarten der besten Restauarants  verschafft.

Eventtipp: Istrische Spargeltage

Die Tage vom 23. März bis zum 15. Mai sollten sich Spargelfans vormerken. Erneut finden in sämtlichen Restaurants im Nordwesten Istriens die Spargeltage statt.

Geboten werden dabei phantasievolle Kreationen auf Basis der istrischen Wildspargel, zum Beispiel in Kombination mit Eierspeis-Gerichten, Suppen, hausgemachten Nudeln und Risottos oder als wohlschmeckende Begleitung zu Fleisch und Fisch. Mehr unter www.coloursofistria.com.

Pršut – Istrischer Rohschinken und Rindfleisch

Natürlich dürfen Fleisch und Schinken nicht fehlen. Seine Prestigestellung unter den Feinschmeckern verdankt der istrische Rohschinken, der Pršut, vor allem einem: dass bei seiner Erzeugung strengste Regeln eingehalten werden. Angefangen bei der Schweinezucht über die besondere Verarbeitung der Schweinekeule bis hin zum Trocknen und Würzen – hier wird nichts dem Zufall überlassen. Und das schmeckt man!
Ebenso beim Rindfleisch. Das edle Lebensmittel wurde in den vergangenen zehn Jahren unter Feinschmeckern immer beliebter und ist heute aus Istriens Gastronomieszene nicht mehr wegzudenken. Die Restaurants, die in ihrem Angebot Speisen vom istrischen Rind anbieten, tragen als Gütesiegel ein Etikett mit dem Boškarin.

Genuss pur entlang der Wein- und Olivenölstraßen

Was wäre all das, ohne die beiden Lebenselixiere Wein und Olivenöl? Beide Produkte können entlang der istrischen Wein- und Olivenölstraßen verkostet und direkt vom Erzeuger erworben werden. Die autochthone Weißweinsorte, die istrische Malvazija, gilt als lokale Leitsorte von einzigartiger Frische und passt hervorragend zu mediterranen Fischgerichten. Im Rotweinbereich vertreten Teran und seine Untersorte Refosco die regionaltypischen Rebsorten. Wer sich zu einer Entdeckungsreise auf den Genuss-Straßens Istriens entschließt, darf sich angenehm überraschen lassen!

Weitere Informationen unter: www.kroatien.at