Nationalpark Gesäuse und andere Naturschönheiten des Landes - ichreise

Naturerlebnisse in Österreich: Was Gesäuse und andere Regionen zu bieten haben.

Rauschende Bäche, tosende Wasserfälle, dunkle Wälder, steile Felswände – im Nationalpark Gesäuse fühlen sich Besucher wie in den Rocky Mountains. Dies ist der jüngste Nationalpark des Landes und wurde erst 2002 eröffnet. Typisch für das Gesäuse sind die hoch aufragenden Wände der Berge und das idyllische Ennstal. Fünf Gemeinden gehören zum Nationalpark: Admont (wo auch das Infobüro für Besucher ist), St. Gallen, Landl, Ardning und Altenmarkt. 

Für Besucher hat der Nationalpark viel zu bieten: Ranger führen zu den interessantesten Stellen des Gebiets und erläutern Fauna und Flora. Zudem gibt es ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm. Das Herzstück des Nationalparks ist das Erlebniszentrum Weidendom mit dem “begehbaren Fußabdruck” – von dort kann man auf Wanderungen die Natur erkunden. 

In unserer Diashow siehst du, wie eindrucksvoll der Nationalpark ist: 

Aber das Gesäuse ist nur einer von sechs Nationalparks in Österreich, jeder hat besondere Vorzüge: Von den Donau-Auen in Niederösterreich bis zu den Kalkalpen in Oberösterreich finden Naturbegeisterte, Wanderer und Hobbybiologen viele Möglichkeiten, die natürlichen Seiten des Landes zu erkunden: 

Nationalpark Donau-Auen

Nationalpark Kalkalpen

Nationalpark Seewinkel

Nationalpark Thayatal

Nationalpark Hohe Tauern