Pop.Up.Alm - Hüttenfeeling mal anders ... - ichreise

Genial: Die Pop.Up.Alm auf 1930 Metern bringt frischen Wind in die Gasteiner Gastroszene. Das Konzept: Verblüffend einfach …

Mit einer temporären Almhütte machen die drei Touristiker Julian Scharfetter, Marc Hutegger und Alexis Tsibidis  in der Gasteiner Gastronomieszene im Salzburger Land auf sich aufmerksam. Die Pop.Up.Alm baut auf einem einfachen, aber sehr charmanten Konzept auf: Das Grundgerüst für die Bar bilden leere Bierkisten, als Kühlschrank dient ein halbes Fass und die Besucher nehmen auf umfunktionierten Holzpaletten Platz. 

Zu den Klängen von cooler elektronischer Musik können selbst gemachte Gerichte wie Schweinsbraten nach Mamas Geheimrezept, geräucherte Forelle und Gasteiner Almkäse verkostet werden. Dazu schmecken Craft-Biere aus der bekannten Salzburger Traditionsbrauerei, aber auch der selbstgemachte Brennnesselsirup.

Die Pforten der Pop.Up.Alm öffnen übrigens offiziell am Montag, den 1. Februar 2016 und bleiben dann für zwei Monate geöffnet. 

www.facebook.com/Pop.Up.Alm 

(Quelle: www.austria.info)