Sansibar – Inselwelt im Indischen Ozean - ichreise

Weshalb die Inseln vor Tansania mehr zu bieten haben als Strände und Palmen.

Weiße Strände, Palmen – das fällt einem zuerst ein, wenn man an Sansibar denkt. Und genau wegen der Zauberstrände und auch wegen der schönen Schnorchel- und Tauchreviere sind die Inseln von Sansibar – das Land besteht aus mehreren größeren und kleineren Inseln – heuer auch wieder unter den Top-Destinationen der Österreicherinnen und Österreicher im Winter. Dazu kommt, dass viele Veranstalter Sansibar im Angebot haben, die Auswahl an Resorts unterschiedlicher Preiskategorien ist groß.

Oftmals wird eine Reise nach Sansibar mit einer Safari in Tansania verbunden, wo man unter anderem die Tierwelt der Serengeti bestaunen kann. Die beste Reisezeit für Sansibar ist Dezember bis Jänner – also genau jetzt. Von März bis Mai ist die Regenzeit, dann kann es teils heftige Stürme und längere Regengüsse geben. Auch die Monate Juli bis September sind zu empfehlen, dann ist das Klima wieder angenehmer und trockener.  

 

Die Highlights von Sansibar

 

Am Strand ausspannen oder gemütliche Spaziergänge entlang der Küste unternehmen, schnorcheln, tauchen – das sind sicher die Hauptbeschäftigungen der meisten Sansibar-Reisenden. Die schönen Resorts und die ausgedehnten Sandstrände sind auch wirklich allzu verführend. Allerdings hat Sansibar weit mehr zu bieten – zum Beispiel kleine Fischerdörfer, in denen man mit den Einheimischen in Kontakt kommt. Oder Stone Town, das ist die Altstadt von Sansibar-Stadt, die sogar zum Weltkulturerbe gezählt wird. Dort kann man zum Beispiel die leidvolle Geschichte der Sklaven erfahren, die von Sansibar verschleppt wurden.

 

Affen und Schildkröten

 

Auch die Natur der Inselwelt lädt dazu ein, zumindest tageweise den Strand zu verlassen. Zwar gibt es auf Sansibar keine großen Säugetiere, aber viele Affenarten wie die Diadem-Meerkatzen und Antilopen. Auch die Riesen-Landschildkröte kann hier bewundert werden. Besonders artenreich ist die Unterwasserwelt – in den Korallengärten treffen Schnorchler und Taucher auf Fische und Meeres-Schildkröten.

In unserer Diashow zeigen wir euch einige Höhepunkte der Inseln von Sansibar:

 

Anreise

 

Flüge von Österreich gehen zum Beispiel über Dubai oder Doha, als Fluggesellschaften kommen beispielsweise Emirates, Qatar Airways oder Kenya Airways in Frage. Die Flugzeit beträgt 14 Stunden aufwärts. Alle größeren Reiseveranstalter haben Charterflüge im Angebot. Für Februar sind Tickets ab circa 650 Euro pro Person zu ergattern.

GoogleMap (b0295475)

 Freies HTML (6c4c38cc)

 

Text: Content Agentur Prazak