Schiffswracks und Air Force One: Neue Reise-Highlights für die USA - ichreise

Mit der Metro von L.A. zum Santa Monica Pier, Tauchpark mit Schiffswracks in Florida oder das Museum of Flights mit Air Force One – hier kommen die neuesten Ideen für USA-Reisende.

Die Reisemesse IPW in New Orleans (noch bis 22. Juni) liefert seinem Publikum brandaktuelle Ausflugstipps für die USA: 

 
Neue Metro: Von Downtown L.A. nach Santa Monica

 

So soll es laut Santa Monica Travel & Tourism erstmals seit 50 Jahren wieder eine direkte Metroverbindung zwischen Downtown Los Angeles und der schicken Küstenstadt Santa Monica geben. Die rund 24 Kilometer lange Fahrt dauert  rund 45 Minuten. Die Stadt nördlich von Los Angeles ist vor allem bekannt für den Santa Monica Pier mit seinem Vergnügungspark.

 

Neuer Tauchpark mit Schiffswracks in Florida

 

Eine neue Attraktion für Taucher entsteht in der Nähe von Miami: In Pompano Beach wird Ende Juli ein knapp hundert Meter langer Tanker versenkt. Er soll das Herzstück des neuen Shipwreck Parks werden, zu dem 16 weitere Wracks in der Nähe gehören. Dies teilte die Tourismusvertretung der Region Greater Fort Lauderdale mit. Das künstliche Riff soll in naher Zurkunft auch zum Schauplatz von Unterwasser-Ausstellungen werden. Pompano Beach liegt knapp 60 Kilometer nördlich von Miami an der Südostküste Floridas.

 

Mit Air Force One: Neuer Anbau im Museum of Flight  

 

InlineBild (8058ff86)

Im Museum of Flight in Seattle öffnet ein neuer Ausstellungsbereich mit rund 20 weiteren Flugzeugen. Darunter soll sich neben einer Boeing 747 und einer Concorde auch eine Air Force One befinden – die Maschine des US-Präsidenten. Das Museum of Flight ist eines der bedeutendsten Luftfahrtmuseen der Welt. Als Besucher bekommst du mehr als 160 historisch bedeutende Flugzeuge und Raumschiffe zu sehen. Die Eröffnung des neuen Pavillons ist schon für den 25. Juni geplant, so kündigte Visit Seattle an. 

Tags : FernreiseUSA